Internet-Mädchenbereich in der Hauptbücherei

Gender- und mädchengerechter Arbeitsplatz

Wien (OTS) - Die Internetgalerie der Hauptbücherei erfreut sich großer Beliebtheit und wird von Jugendlichen intensiv frequentiert. Nachdem die gemeinsame Nutzung beider Geschlechter gelegentlich zu Konflikten führte, haben sich die Büchereien entschlossen, den Mädchen einen eigenen Bereich mit PC-Plätzen anzubieten, wo sie ungestört arbeiten können. "Mädchen brauchen Freiraum und Platz für sich. Raum, wo sie ungestört lernen, sich aufhalten und miteinander arbeiten können und wo man einfach mal unter sich ist", zeigt sich Wiens jüngste Gemeinderätin Laura Rudas beim heutigen Fototermin zufrieden mit dem neuen Angebot. Für Gemeinderätin Sandra Frauenberger ist dies "ein schönes Beispiel und ein weiterer Schritt zur Gleichstellung": "Der uneingeschränkte Bildungszugang - und dass heißt auch auf die unterschiedlichen Bedürfnisse von Mädchen und Burschen einzugehen - hat in Wien oberste Priorität. Und der Mädchenbereich ist sowohl gender- als auch mädchengerecht." (Schluss) spe

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Monika Sperber
Tel.: 4000/81 848
Handy: 0664/ 150 72 53
spe@gjs.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0012