ARBÖ: "Happy Birthday, Sommerzeit!"

Zeitumstellung feiert Jubiläum

Wien (OTS) - Vor 25 Jahren, am 6.4.1980, wurde als Folge der Ölkrise und um Energie zu sparen die Sommerzeit eingeführt. Allerdings nicht erstmals. Bereits im Jahr 1916 wurde vom 1. Mai bis 30. September die Zeit umgestellt. Der ARBÖ hat Tipps zusammengestellt, um mit der Zeitumstellung besser klar zu kommen.

In der Nacht von Ostersamstag auf Ostersonntag, werden die Uhren von 2 auf 3 Uhr vorgestellt. Die Zeitumstellung bringt den Körper aus dem Takt. Dies führt zu Konzentrationsschwächen und kann im Straßenverkehr fatale Folgen haben. Bis die "innere Uhr" wieder richtig tickt, vergehen ein bis zwei Tage. Der ARBÖ-Verkehrsmediziner Prof. Prim. Dr. Josef Nagler hat bewährte Tipps zusammengefasst:

* In der Früh den Kreislauf schonend auf Trab bringen: Noch im Bett liegend den Körper richtig durchstrecken, dann die Decke zurückschlagen und die Knie abwechselnd langsam zur Brust ziehen oder 15 Mal "Rad fahren". Anschließend auf die Bettkante setzen und die Arme hoch strecken und dehnen.

* Nach dem Duschen mit einem feuchten Waschlappen, auf dem ein paar Tropfen Lavendelöl verteilt sind, über Nacken und Brustbein streichen. Das weckt die "Lebensgeister".

* Zum Frühstück bringt ein Müsli die beste Energie für den Tagesbeginn.

* Während des Tages ausreichend trinken, mindestens zwei Liter Mineralwasser, Fruchtsäfte oder Tee. Dadurch fühlen sie sich nicht so schnell müde oder schlapp.

* Probieren sie die belebende Wirkung von Duftölen wie Rosmarin, Bergamotte, Geranium oder Zitrone. Geben sie einige Tropfen auf ein Taschentuch und legen sie dieses auf Ihre Ablage im Auto.

* Sollte eine Fahrzeugpanne passieren: Der ARBÖ ist rund um die Uhr österreichweit unter der Telefonnummer 1-2-3 erreichbar. Nutzen sie die Wartezeit auf den Pannendienst, indem sie einige Streck- und Dehnübungen machen oder sich einfach bewusst entspannen!

* Übrigens: Vergessen sie nicht, auch die Uhr im Auto umzustellen. In der Betriebsanleitung ihres Autos steht, wie es geht.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Sieglinde Rernböck
Tel.: (++43-1) 89121-244
presse@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0001