Gruppe Wiener Städtische in der tschechischen Republik: Kooperativa pojistovna, a.s wächst mehr als dreimal so rasch wie der Markt

Prämieneinnahmen um über 20 Prozent gestiegen Spitzenergebnis auch im Lebensgeschäft

Wien (OTS) - Die Kooperativa pojistovn, a.s verzeichnete nach vorläufigen Angaben im Jahr 2004 mit Gesamtprämieneinnahmen von 24,17 Mrd. CZK (rund 793 Mio. Euro) das höchste Wachstum unter allen Versicherungsgesellschaften am tschechischen Markt. Gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres konnte ein Plus von 20,7 Prozent an Prämien erwirtschaftet werden. Damit baut die Kooperativa pojistovna, a.s ihren Marktanteil auf 21,7 Prozent aus und hält weiterhin den zweiten Rang am tschechischen Versicherungsmarkt.

In der tschechischen Republik hat die Kooperativa pojistovna, a.s -ein Mitglied der Gruppe Wiener Städtische - mit vorläufigen verrechneten Prämieneinnahmen von 24,17 Mrd. CZK (rund 793 Mio. Euro) das Marktwachstum um mehr als das Dreifache übertroffen. Der tschechische Versicherungsmarkt wuchs um nur rund 6,6 Prozent -verglichen mit der rund 21-prozentigen Steigerung an Prämieneinnahmen der Kooperativa. Damit baut die Kooperativa pojistovna, a.s ihren Marktanteil auf 21,7 Prozent aus und bleibt unumstritten die Nummer zwei unter allen am Markt vertretenen Versicherungsgesellschaften.

Der Anteil der Nichtlebensversicherung an den vorläufigen verrechneten Prämien betrug rund 77 Prozent, das sind 18,71 Mrd.

CZK (rund 614 Mio. Euro). Damit wuchs die Nichtlebensversicherung im Vergleich zum Jahr 2003 um 20,5 Prozent.

In der Lebensversicherung konnten rund 5,46 Mrd. CZK (rund 180 Mio. Euro) erwirtschaftet werden. Im Vergleich zur Vorjahresperiode verzeichnet die Kooperativa damit eine Steigerung von 21,2 Prozent. Damit rückte die Kooperativa im Lebensgeschäft erstmals auf Marktrang zwei - mit einem Marktanteil von 12,4 Prozent.
Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EGT) belief sich 2004 nach vorläufigen Angaben auf 765 Mio. CZK (rund 25 Mio. Euro) und die Combined Ratio auf rund 98 Prozent. Äußerst erfreulich ist auch das im Vorjahr erreichte Niveau der technischen Reserven, das nach vorläufigen Angaben 25,7 Mrd. CZK (rund 840 Mio. Euro) beträgt.

"Dies ist das beste Ergebnis in der Geschichte der Kooperativa in Tschechien", meint dazu Wiener Städtische Generaldirektor und Kooperativa Prag Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Günter Geyer. "Wir versichern bereits jeden fünften Einwohner in Tschechien und werden unsere Allianz mit der Finanzgruppe der Ceska sporitelna weiter forcieren."

2004 wurde die Gesellschaft zum drittbesten Unternehmen Tschechiens ausgezeichnet und zur Versicherungsanstalt des Jahres gewählt. Im Wettbewerb "Rhodos" (Bewertung des Unternehmensimages anhand von Seriosität, Qualität und Finanzstärke) wurde die Kooperativa mit Rang zwei gekürt.

Die Kooperativa pojistovna, a.s. beschäftigt über 3.500 MitarbeiterInnen. Sie ist mit mehr als 300 Geschäftsstellen flächendeckend in der tschechischen Republik vertreten.

In der Gruppe Wiener Städtische betreuen rund 16.000 MitarbeiterInnen rund 11 Millionen KundInnen mit 14 Millionen Verträgen in 15 Ländern Zentral- und Osteuropas in 1.200 Filialen. Mit knapp 4,5 Mrd. Euro an Prämieneinnahmen (nach vorläufigen Zahlen 2004) ist die Gruppe Wiener Städtische der größte österreichische Versicherer in Zentral- und Osteuropa.

Die Presseaussendungen der Wiener Städtischen
finden Sie auch unter http://www.wienerstaedtische.at

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Städtische Presseabteilung,
Mag. Barbara Hagen-Grötschnig,
Tel.: + 43 1 531 39-1027
Fax: +43 1 531 39-3134
b.hagen@staedtische.co.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WSV0001