Studie über Burn-out bei Musikschullehrern

Vortrag im Rahmen von "Wissenschaft - made in Vorarlberg"

Bregenz (VK) - Eine Forschergruppe vom Vorarlberger Landeskonservatorium präsentiert am kommenden Mittwoch, 30. März, um 20.00 Uhr im Kuppelsaal der Landesbibliothek ihre Erkenntnisse zum Phänomen des Burn-out bei Musikschullehrerinnen und -lehrern. Die Veranstaltung ist ein weiterer Beitrag zu der im Rahmen des "Scientific Network Vorarlberg" ins Leben gerufenen Vortragsreihe "Wissenschaft - made in Vorarlberg".

Burn-out ist bei Lehrenden allgemeinbildender Schulen hinsichtlich Ursachen und Wirkungen intensiv erforscht worden. Vergleichbare Studien zum Burn-out bei Musikschulehrerinnen und Musikschullehrern liegen jedoch nicht vor. Ein vierköpfiges Team des Vorarlberger Landeskonservatoriums hat daher dieses Phänomen anhand Vorarlberger Lehrenden erforscht und versucht zu ergründen, welche Strategien es zur Vermeidung geben könnte.

Bereits in Kürze stellt sich ein weiteres Mitglied des "Scientific Network Vorarlberg" vor: In einem Vortragsabend des Eurostudienzentrums Bregenz am Mittwoch, 13. April 2005 geht es um die Didaktik von e-Learning. Referent wird Professor Baumgartner von der Fernuniversität Hagen sein. Auch dieser Vortrag findet im Kuppelsaal der Vorarlberger Landesbibliothek statt.

Weitere aktuelle Infos sind im Internet auf www.vorarlberg.at/wissenschaft erhältlich.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0015