Kaninchen - die süßen Langohren brauchen Gesellschaft

Köln (OTS) - Kaninchen sind süß - wenn sie ihre Nase kräuseln und an einer Mohrrübe knabbern, fangen Kinderaugen an, zu glänzen, und auch Erwachsene sind gerührt. Kaninchen eignen sich wunderbar als Haustiere, fühlen sich aber schnell einsam. Das Tiermagazin hundkatzemaus auf VOX widmet sich am Ostersamstag um 18.30 Uhr diesem Thema. Moderatorin Diana Eichhorn verrät vorab, worauf man achten sollte, wenn man sich ein Kaninchen zulegt:

0-Ton: 21 sec. "Es geht darum, dass Kaninchen sehr gesellige Tiere sind, die unbedingt einen Sozialpartner brauchen. Und deswegen ist unser Appell in der Ostersendung: Bitte sorgen Sie dafür, dass das Kaninchen Gesellschaft bekommt. Dabei muss man allerdings ein paar Sachen beachten, denn obwohl Kaninchen normalerweise in Gruppen oder Kolonien leben, kann man die nicht einfach wild, ohne nachzudenken, zusammenmixen, sondern muss eben auf ein paar Sachen achten."

Jahrelang dachte man, dass Meerschweinchen und Kaninchen sich gut ergänzen. Doch das stimmt nicht, wie neue Studien ergeben haben. Der ideale Partner für ein Kaninchen - ist ein Kaninchen. Doch nicht alle Karnickel verstehen sich, daher sollte man schon vor dem Kauf den Fall der Fälle einplanen:

0-Ton: 21 sec. "Da ist es wichtig, dass man die Möglichkeit hat, das Tier, das man sich ausgesucht hat, egal, ob das jetzt vom Händler, Züchter oder aus dem Tierheim ist, dass man das Tier zurückgeben kann, falls die beiden sich zuhause nicht vertragen sollten. Entscheidend für ein passendes Kaninchen ist nicht die Farbe, sondern Alter, Geschlecht und auch das Wesen, und da können Tierpfleger in Tierheimen wirklich gute Ratschläge geben, weil die ihre ganzen Karnickelchen gut kennen."

Hat man ein passendes Tier gefunden, kann man die Tiere aneinander gewöhnen - aber ganz vorsichtig:

0-Ton: 23 sec. "Wenn der Neuling nach Hause kommt, nicht in den Käfig zu dem alteingesessenen Kaninchen setzen, sondern in einen separaten Käfig direkt daneben, dann können die sich durch die Gitterstäbe hindurch beschnuppern. Dann immer zur gleichen Zeit füttern, streicheln, verwöhnen, damit keines der Kaninchen sich benachteiligt fühlt, oder gar neidisch wird, eifersüchtig wird. Dann, nach acht bis zehn Tagen ungefähr, kann man dann so eine erste Zusammenführung starten, und das macht man am besten auf neutralem Terrain."

Alle Tipps und Infos rund um die Langohren erfahren Sie am Ostersamstag um 18.30 Uhr in der Sendung hundkatzemaus bei VOX oder am Ostersonntag um 12.45 Uhr.

ACHTUNG REDAKTIONEN

Die O-Töne sind honorarfrei zur Verwendung. Wir bitten jedoch um einen Hinweis, wie Sie den Beitrag eingesetzt haben an desk@newsaktuell.de.

Originaltext: VOX

Audio(s) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Audio Service, sowie im OTS Audioarchiv unter http://audio.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

VOX, Chantal Guerrero
Tel.: + 49 (0) 0221 / 9534-6210

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAA0001