KHOL-BÜRO STELLT BERICHT IN "HEUTE - AKTUELL IN DEN TAG" RICHTIG Kein Khol-Kommentar zu griechischem Haderer-Urteil

Wien (PK) - Das Büro von Nationalratspräsident Andreas Khol
stellt zum Bericht „Haft-Urteil gegen Cartoonist Haderer wird jetzt ein Fall für das Parlament" in der Zeitung „Heute – aktuell in den Tag" vom 22. März 2005 folgendes fest:
„Nationalratspräsident Khol hat das ihm in den Mund gelegte Zitat - ‚Für mich hat Haderer eine klare Grenze überschritten. Ich bin überrascht, dass so ein begabter Zeichner solche
Schundzeichnungen produziert' - nie gesagt. Khol hat auch niemals zum Urteil des griechischen Gerichtes im Fall Haderer Stellung bezogen. Jene Passagen im Bericht, die mit dem Nationalratspräsidenten in Zusammenhang stehen, sind nicht korrekt." (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Eine Aussendung der Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272, Fax. +43 1 40110/2640
e-Mail: pk@parlament.gv.at, Internet: http://www.parlament.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA0002