EuroMillionen: Am Freitag geht es um 44 Millionen Euro

Höchste Gewinnsumme in der EuroMillionen Geschichte

Wien (OTS) - Bei der EuroMillionen Ziehung am kommenden Freitag liegt eine Rekordgewinnsumme von 44 Millionen Euro im Europot, dem ersten Gewinnrang.

Viermal hintereinander konnte der Europot nicht geknackt werden. Niemandem ist es gelungen, die "5 plus 2 Richtigen" zu tippen. Der Europot blieb mit 35,4 Mio. Euro gefüllt, bis Freitag wird diese Gewinnsumme auf rund 44 Mio. Euro anwachsen.

Die Österreichischen Lotterien rechnen für die Rekordziehung mit rund 1,5 Million abgegebenen Tipps.

44 Millionen Euro, das ist seit der Einführung des Spiels die höchste Gewinnsumme. Den bisherigen Höchstgewinn von 43,8 Mio. Euro, gewann im November 2004 ein Spielteilnehmer aus Portugal. Den höchsten österreichischen Gewinn erzielte ein Wiener Spielteilnehmer im Jänner 2005. Er war einer von fünf Gewinnern im 2. Gewinnrang, "5 plus 1 Richtigen", und erhielt mehr als 318.000,- Euro.

Nachdem im Februar 2004 Frankreich, Spanien und England die gemeinsame europäische Lotterie "EuroMillionen" gestartet hatten, wurde das Spiel im Oktober 2004 neben Österreich auch noch in Belgien, Irland, Luxemburg, Portugal und der Schweiz eingeführt.

Die Teilnahme an "EuroMillionen" ist sowohl per Wettschein als auch per Quicktipp möglich, und zwar in allen Annahmestellen der Österreichischen Lotterien sowie über die Spieleplattform win2day.at.

Die EuroMillionen Ziehung findet immer am Freitag um 21.30 Uhr bei der französischen Lotteriegesellschaft in Paris statt und wird im ORF jeweils am Freitag um ca. 23.05 Uhr, (am kommenden Freitag aufgrund der Programmplanung ausnahmsweise um 23.30 Uhr) in ORF 2 ausgestrahlt.

EuroMillionen Tipps können bis Freitag, 18.30 Uhr, abgegeben werden.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Lotterien
http://www.win2day.at/
Gabriela Schultz, Tel.: 79070/4600
Gerlinde Wohlauf, Tel.: 79070/4605

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LMO0001