OECD stellt der ÖVP-FPÖ Politik für Kindergärten ein vernichtendes Zeugnis aus

SPÖ-Wutzlhofer: "Die Kinderbetreuung in Wien ermöglicht die Berufstätigkeit beider Elternteile, entgegen den Intentionen von Schwarz-Blau!"

Wien (SPW-K) - "Die Kindergärten in den ÖVP-regierten Bundesländern Tirol und Vorarlberg nehmen bei den Öffnungszeiten so gut wie keine Rücksicht auf die Berufstätigkeit der Eltern - das bestätigt nun auch eine aktuelle OECD-Studie!", stellt der Wiener SPÖ-Gemeinderat Jürgen Wutzlhofer fest. Ein schlechtes Zeugnis hat die Kinderbetreuung in diesen und anderen Bundesländern bereits vor kurzem von der Arbeiterkammer ausgestellt bekommen. "Wenn die Wiener ÖVP auf ihren Plakaten genau jene traurige Situation in den Bundesländern zum Wunschbild stilisiert, zeigt das, was die schwarze Truppe wirklich will: Frauen aus dem Berufsleben drängen!"

Wien unterstützt im Bereich der Kinderbetreuung wie kein anderes Bundesland beide Elternteile, einen Beruf auszuüben. In Wien sind 96,4% (!) aller 3 - 6jährigen Kinder in einem Kindergarten untergebracht. Bei den 1,5- 3jährigen sind es 56%. Durch die soziale Staffelung bei den Beiträgen ist der Kindergartenplatz für mehr als ein Drittel der Familien gratis, etwa 40% zahlen einen ermäßigten Tarif. Kein anderes Bundesland kommt hier auch nur annähernd an Wien heran.

Besonders schlimm schaut es aber in den ÖVP-regierten Bundesländern aus: Im Westen Österreichs ist die Betreuung in den ersten 3 Lebensjahren überhaupt unüblich. In Tirol machen 80% aller Kindergärten um 15 Uhr dicht, in Vorarlberg 60%, in Niederösterreich und Oberösterreich ist die Situation auch nicht viel besser. "Wenn -wie etwa in Vorarlberg - nur ein Zehntel aller Kindergärten ganztags geöffnet hat, dann ist es ein Hohn, hier von einer Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu sprechen."

Bei keinem anderen Thema zeigt sich besser, welche Politik die ÖVP macht: eine konservativ-reaktionäre: Frauen sollen nach Vorstellung der ÖVP zuhause bleiben und kochen", stellt Wutzlhofer fest. Die schwarz-blaue Bundesregierung hat die Bundesförderung für Kindergärten abgeschafft. In den Bundesländern liegt der ÖVP an einer wirklichen Versorgung mit Kindergärten nichts. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Thomas Kluger

Tel.: (01) 4000-81 941
Fax: (01) 534 47 27-8194
Mobil: 0664/826 84 27
thomas.kluger@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10001