ORF-Stiftungsrat Strobl: Tendenziöse ORF-Berichterstattung über Kasernen-Schließungen

Grobe Verletzung des Objektivitätsgebotes in ZiB1 und ZiB2 vermutet

Wien (OTS) - Die gestrige Berichterstattung im ORF in der ZiB1 und ZiB2 über die geplanten Kasernen-Schließungen stellt nach Ansicht des von den Grünen nominierten Stiftungsrates Pius Strobl eine "grobe Verletzung des Objektivitätsgebotes und der Sorgfaltspflicht dar". "ZiB1 und ZiB2 haben gestern als einzige jene Partei in ihren Beiträgen eliminiert, die die Liste über die geplanten Kasernen-Schließungen veröffentlicht hat", so ORF-Stiftungsrat Strobl. "Alle anderen Medien haben selbstverständlich korrekt die Quelle in ihren Berichten genannt bzw darauf Bezug genommen. Darunter auch das ORF-Radio, welches als erste über die von den Grünen publizierte Liste berichtet hat. Die Vorgangsweise der ZiB1 und der ZiB2 ist unverständlich und eine grobe Missachtung der Sorgfaltspflicht. Der ORF muss sich den Vorwurf der tendenziösen und parteiischen Berichterstattung gefallen lassen", so Strobl.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen, Tel.: +43-1 40110-6697, presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0001