Neue AKNÖ-Broschüre: Tipps für Arbeitnehmer mit Behinderung

Ratgeber kann ab sofort bestellt werden

Wien (AKNÖ) - Der neue "Ratgeber für Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen mit Behinderung" der NÖ Arbeiterkammer zeigt auf, welche Rechte behinderte Arbeitnehmer am Arbeitsplatz haben, welche Beihilfen und Begünstigungen es für sie gibt, wer anspruchsberechtigt ist und wo die jeweiligen Anträge zu stellen sind.

Es bleibt zu hoffen, dass das kürzlich im Ministerrat beschlossene Behindertengleichstellungsgesetz etwas daran ändert, dass behinderte Arbeitnehmer meist mit nur integrativen Betrieben (vormals "geschützte Werkstätten") in Verbindung gebracht werden. Denn in Niederösterreich leben rund 13.000 arbeitsfähige begünstigte Behinderte (das sind Behinderte mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 %) im erwerbsfähigen Alter. Aufgrund von Vorurteilen und mangelnder Information sind viele von ihnen arbeitslos. - Obwohl es für Betriebe eine so genannte "Beschäftigungspflicht" gibt: Auf je 25 Beschäftigte kommt ein begünstigter Behinderter. Viele Betriebe "kaufen" sich davon frei, obwohl es auch für Arbeitgeber Zuschüsse für die Beschäftigung von Behinderten gibt.

Besonderer Schutz

Behinderte Arbeitnehmer genießen am Arbeitsplatz besondere Rechte: Es gibt einen Kündigungs- und Entgeltschutz, eine Fürsorgepflicht seitens des Dienstgebers sowie das Recht zur Wahl einer Behindertenvertrauensperson. Außerdem gibt es Begünstigungen bei Arbeitslosigkeit sowie Förderungen bei Qualifizierungs- und Beschäftigungsmaßnahmen. Darüber hinaus gibt es steuerliche Begünstigungen, Fahrpreisermäßigungen bei der ÖBB, Befreiungen von Rundfunk- und Rezeptgebühren sowie Hilfe zur Frühförderung und Erziehung für die Eltern behinderter Kinder.
Weil das Behindertenrecht sehr unübersichtlich ist, ist es für die Betroffenen oft nur schwer möglich, ihre Ansprechpartner zu finden. Die Broschüre der AKNÖ informiert darüber, auf welche Förderungen ein Rechtsanspruch besteht und wo diese zu beantragen sind. Eine Liste mit allen wichtigen Adressen soll den ersten Schritt zum Antrag erleichtern.

Die NÖ Arbeiterkammer bietet eine spezielle Behindertenberatung in vielen Bezirksstellen an. Die Termine erfahren Sie in der AKNÖ-Mitgliederzeitschrift "Treffpunkt" sowie unter 05 7171-1212. Fachauskünfte zum Thema "Behinderte Arbeitnehmer" erhalten Sie unter 05 7171-1435. Die kostenlose Broschüre kann unter 05 7171-1212 bestellt werden.

Rückfragen & Kontakt:

AKNÖ Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: (01) 58883-1252
presse@aknoe.at
http://noe.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKN0001