Schlussbericht: "Wohnen & Interieur" 2005 in Wien: In allen Facetten dargestelltes Wohnen als Erfolgsfaktor

Über 500 Aussteller mobilisierten 76.114 Menschen zum Besuch der größten Wohn- und Einrichtungsmesse Österreichs im Messezentrum Wien

Wien (OTS) -

  • Zwei Drittel wollen in den nächsten sechs Monaten investieren
  • Großes Interesse an den Designpräsentationen in der Mall und in der Halle D
  • Fachbesucher nutzten die "Orientierung" zum informativen Fachgespräch

Noch nie war die Sehnsucht nach einer heilen Welt, einer gesunden, umweltverträglichen, biologischen Entwicklung in allen Lebensbereichen so groß wie heute. Das hat die >Wohnen & Interieur< 2005 bewiesen, die gestern Abend (Anm. 20. 3.) im Messezentrum Wien zu Ende gegangen ist. Wie bereits die Vorjahresveranstaltung hat auch die >Wohnen & Interieur 2005<, Messe für Wohn(t)räume, Designs, Accessoires und Gartengestaltung, der Möbel- und Einrichtungsbranche, positive Konjunktursignale vermittelt.

Besucher mit hoher Investitionsbereitschaft

"Laut Ergebnis der unabhängigen Besucherbefragung", so Direktor Johann Jungreithmair, CEO von Veranstalter Reed Exhibitions Messe Wien, "wollen zwei Drittel der Besucher im Laufe der kommenden sechs Monate in Einrichtungsmaßnahmen investieren. Davon disponieren mehr als 8,1 Prozent mit mehr als Euro 36.400,-. 8,5 % wollen bis zu Euro 36.400, 17,3 Prozent bis zu Euro 18.200,- für Möbel und Einrichtungsgegenstände ausgeben, 21 Prozent budgetieren dafür bis zu Euro 7.300,- und 22,5 Prozent bis Euro 3.600,-. Dies zeigt einerseits, dass weiterhin erhebliche Investitionsbereitschaft für den Wohnbereich gegeben ist, und andererseits der weitaus größte Teil des Messepublikums echte Kaufinteressenten waren."

Attraktive Produktneuheiten und ein umfassendes Rahmenprogramm

"Insgesamt frequentierten während der neun Messetage 76.114 Besucher (davon rund 2.600 aus dem Ausland) Österreichs größte Messe für Wohnen und Interieur, 513 Aussteller aus dem In- und Ausland präsentierten auf rund 55.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche in allen vier Messehallen und damit einem voll belegten Messezentrum Wien ihre Neuheiten und Programme", berichtet Ing. Christian Fischer, themenverantwortlicher Leiter des Geschäftsbereiches Messen bei Reed Exhibitions Messe Wien.

Hohe Akzeptanz seitens der Besucher

Insgesamt konnten sich Messeleiterin Mag. Christine Kosar und ihr Team über hohe Akzeptanzwerte freuen. 88,5 Prozent der interviewten Besucher zeigten sich vor allem von der Atmosphäre und Stimmung der Messe angetan, die präsentierten Produkte und Sortimente bewerteten 84,6 Prozent mit den Schulnoten 1 und 2, und 88,5 Prozent gaben der Messe insgesamt die Zensuren 1 und 2.

Das Besucherinteresse konzentrierte sich vor allem auf die Themen Inneneinrichtung/Möbel (66,3 %), Bad und Sanitär (27,3 %), Küche und Küchentechnik (27,1 %) und Designmöbel (25,5 %), gefolgt von den Bereichen Gartenausstattung und -gestaltung (14,7 %) sowie Licht und Lichtlösungen (14,1 %). Ebenfalls auf hohe Akzeptanz stieß der Themenbereich Feng Shui. Rund 65 % der Besucher interessierten sich für die Wohnraumgestaltung nach der bekannten und traditionellen fernöstlichen Lehre.

Premiere für >Orientierung<: Spezielle Ansprache der Fachbesucher

Die im Rahmen der >Wohnen & Interieur< unter dem Titel >Orientierung< stehenden Fachbesuchertage (Montag bis Mittwoch) frequentierten 2.546 deklarierte Vertreter des Fachhandels. An der >Orientierung< hatten sich unter anderen die Firmen Anrei, F.R.C., Gorenje, Gruber & Schlager, Hasag, IQ-Möbel, Joka, Optimo, Pabneu, Schösswender, Schwaighofer & Kirchtag, Sedda, Sigl und Skloib beteiligt.

Architektursymposion stellte die Stadt in den Mittelpunkt

Ein besonderer Höhepunkt der >Wohnen & Interieur 2005< war das hochkarätig besetzte Architektursymposium, das am Montag, 14. März unter der Patronanz des Wiener Stadtrats für Stadtentwicklung und Verkehr, DI Rudolf Schicker, über die Bühne ging. In Zusammenarbeit mit "In Zukunft: WIEN" wurde das Thema: "Architektur-Stadt… Stadt-Architektur" gewählt. Neun international anerkannte Architekten präsentieren und diskutieren in 20minütigen Einheiten ihre Qualitätsbauten. Vorgestellt und analysiert wurden Wohnbauten, Bürohäuser, Läden, Dachausbauten, Hochhäuser, Schulbauten und auch Kirchen. Moderiert wurde die Veranstaltung von Univ.-Prof. Hans Lechner, der gemeinsam mit Prof. Gustav Peichl auch für die inhaltliche Gestaltung des Symposions verantwortlich zeichnete.

Perfektes Design aus Tschechien

Die >Wohnen & Interieur< hat sich 2005 dem Design verschrieben. Die Halle D wurde komplett unter das Motto "Design" gestellt und in der 450 Meter langen Messezentrums-Mall zeigten rund 100 Designer aus Tschechien ihre Kreationen. Besonders erfreulich: Für die unter Kuratorin Ph. Dr. Lenka Zizkovà und Architekt Petr Stefek entstandene Sonderausstellung "Czech this out" bekamen die engagierten Designer von 80,8 % der befragten Besucher die Noten "Sehr gut" bzw. "Gut".

Breite Palette an Wohninformationen

"Dass sich die >Wohnen & Interieur< dem Leben und Wohlfühlen in den eigenen vier Wänden widmet und das Zuhause in möglichst vielen Facetten beleuchtet, wurde von den Besuchern mit regem Zuspruch belohnt", freut sich Messeleiterin Mag. Christine Kosar. "Den Besuchern der >Wohnen & Interieur< 2005 ist eine breite Palette an Wohnformationen geboten worden, die dem Wohlbefinden dienlich ist. Die >Wohnen & Interieur< folgte damit dem Trend des 'Homing' und bildete eine stimmige Messeplattform zur Schaffung von Geborgenheit, Entspannung, Wohlbefinden und Genuss. Die Einrichtung muss auf den Lebensrhythmus und die Lebensgewohnheiten ausgerichtet werden - und nicht umgekehrt", so Christine Kosar abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Reed Exhibitions Messe Wien/Presse & PR:
Leitung: Mag. Paul Hammerl, Tel. +43 (0) 662 4477 143
E-Mail: paul.hammerl@reedexpo.at

Iris Maier, Tel. +43 (0)1 727 20-224
E-Mail: iris.maier@messe.at

Christine Widmann, Tel. +43 (0)1 727 20-226
christine.widmann@messe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | REW0001