"Archäologie erlebbar machen": Das Museum für Urgeschichte in Asparn an der Zaya, NÖ eröffnet am Ostersonntag seine neue Saison.

Wien (OTS) - Attraktiver denn je präsentiert sich dieses Jahr das Museum für Urgeschichte des Landes Niederösterreich in Weinviertel, 60 km nördlich von Wien. Das beliebte Ausflugsziel für Kultur- und Naturbegeisterte geht mit der Saisoneröffnung am Ostersonntag, 27. März 2005, den erfolgreichen Weg als Museumseinrichtung mit hohem Erlebniswert auf internationalem Niveau weiter.

Zu den Höhepunkten der Museums-Saison 2005 zählen das Asparner KELTENFEST am 15. Mai, ein Irish-celtic OPEN AIR am 23. Juli, der TAG DER UNTERWASSERARCHÄOLOGIE am 14. August, das STEINZEITFEST am 28. August und die LANGE NACHT DER KELTISCHEN MYTHEN UND FEUER am 1. Oktober. Schauplatz des Geschehens ist der romantische Schlosspark des Museums, wo im Original-Maßstab authentische Wohnstätten aus verschiedenen Epochen der Menschheitsgeschichte errichtet sind.

Eine archäologische Sensation ist die Sonderausstellung DIE PFAHLBAUER, die am 10. Juni von LH Erwin Pröll eröffnet wird. Die erfolgreiche Ausstellung des Zürcher Museums, für die das Museum für Urgeschichte aufgrund seines hohen internationalen Stellenwerts den Zuschlag bekam, beleuchtet eine Entdeckung, die für die Archäologen bedeutungsvoller ist als die Gletschermumie Ötzi: Es handelt sich um prähistorische Seeufersiedlungen, die vor 150 Jahren in österreichischen und schweizerischen Alpenseen entdeckt wurden. Museumsdirektor Dr. Ernst Lauermann: "Durch modernste Unterwasserarchäologie können wir unseren Museumsbesuchern erstmals einen authentischen Blick in das Leben und den Alltag von Menschen ermöglichen, die vor über 5000 Jahren gelebt haben."

Attraktiv gestaltet sich auch die Erweiterung des kulturellen Angebots durch die Kooperation mit dem wenige Gehminuten vom Museum entfernten "Filmhof". In den Sommermonaten werden gemeinsame Erlebnis-Sonntage, Kinderkurse, verlängerte Öffnungszeiten und eine aufeinander abgestimmte Gastronomie geboten. Mehr Infos unter www.urgeschichte.com und www.filmhof.at

Museum für Urgeschichte des Landes Niederösterreich, Franz Hamplplatz 1, 2151 Asparn an der Zaya. Öffnungszeiten ab 27.3. -27.11.2005, täglich außer Montag von 9 - 17h (10. 6. - 20.8. jeweils Freitag, Samstag, Sonntag, Feiertag bis 20 h)

Rückfragen & Kontakt:

Presse-Rückfragenhinweis & Fotoanforderung:
Museumsdirektor Dr. Ernst Lauermann, Tel: 02577 / 8039

comm:unciations, Agentur für Text, PR & Events
Sabine Pöhacker, Tel. 01/ 315 14 11-0

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | COM0001