Gehrer: Stärkung der Profilentwicklung durch finanzielle Anreize für Universitäten Ausschreibung von insgesamt 20,5 Mio. Euro für 2005 und 2006 gestartet

„Insgesamt werden in den kommenden zwei Jahren 20,5 Mio. Euro zur Verfügung stehen, die durch ein qualitatives Auswahlverfahren vergeben werden. Die Universitäten können bereits durchgeführte, in Durchführung befindliche oder geplante Vorhaben einreichen. Im Vordergrund steht die Profilentwicklung“ so Wissenschaftsministerin Elisabeth Gehrer. Das Universitätsgesetz 2002 sieht für die Jahre 2005 und 2006 vor, dass 0,4% bzw. 0,8% des Globalbudgets einbehalten und zur Finanzierung von Anreizen für die erfolgreiche Umstrukturierung der Organisation und des Studienbereichs der Universitäten im Sinne der Profilentwicklung vergeben werden.

Stärken stärken – Nischen besetzen – Synergien nutzen
Die Umstrukturierung der universitären Organisation kann sich auf die Bereiche Forschung, Lehre, Verwaltung/Dienstleistungseinrichtungen oder Strategien zur Gleichstellung von Frauen und Männern im Hochschulmanagement beziehen. „Durch das Universitätsgesetz 2002 erhalten profilbildende Maßnahmen an den Universitäten einen größeren Stellenwert. Stärken und Kompetenzen der Universitäten sollen durch diese Finanzierungsanreize verstärkt werden“ so Gehrer.

Die Ausschreibung wurde gemeinsam mit der Rektorenkonferenz abgestimmt und läuft bis 30. Mai 2005. Der Betrag von insgesamt 20,5 Mio. Euro wird zu einem Drittel im Jahr 2005 und zu zwei Drittel im Jahr 2006 ausbezahlt werden. Über die Vergabe der Förderungsmittel entscheidet eine Fachjury.

Parallel läuft derzeit auch die Ausschreibung des Uni-Infrastrukturprogramms III. Die Universitäten erhalten zur Stärkung der Profilentwicklung für Forschungsinfrastruktur insgesamt 50 Mio. Euro für die Jahre 2005 und 2006.

Der Ausschreibungstext wird unter www.bmwbk.gv.at veröffentlicht.

nnn
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur
Pressebüro
Tel.: (++43-1) 53 120-5002

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BWK0001