Haubner: Mehr Geld im Zuge der Harmonisierung

Insgesamt werden 6.5 Millionen Euro aufgrund der Verbesserung des Pensionsdeckels ausgezahlt

Wien 2005-03-21 (OTS/BMSG) - Sozialministerin Ursula Haubner bestätigte heute, dass die Pensionsrückzahlungen ordnungsgemäß an die betreffenden Pensionistinnen und Pensionisten überwiesen werden. "Wer 2004 in Pension gegangen ist und über 5 Prozent verloren hat, dem wird diese Differenz nun mit seiner März-Pension ausbezahlt. Rund 13.500 Pensionistinnen und Pensionisten können sich bald über insgesamt 6.448.779,05 Euro mehr auf ihrem Konto freuen", so Sozialministerin Ursula Haubner. ****

Im Bereich der Pensionsversicherungsanstalt (PVA) gebe es 12.448 Fälle mit einer Gesamtnettonachzahlung von 6.219.284,98 Euro, bei der Sozialversicherungsanstalt der Bauern (SVB) handle es sich um 859 Fälle mit einer Gesamtnettonachzahlung von 115.570,16 Euro und bei der Versicherungsanstalt der Eisenbahner und des Bergbaus (VAEB) bekommen 254 Personen eine Gesamtnettonachzahlung in der Höhe von 113.923,91 Euro. Durchschnittlich erhalten die Pensionistinnen und Pensionisten 477 Euro pro Kopf auf ihr Konto überwiesen.

"Neben der Langzeitversichertenregelung, der Beibehaltung der Invaliditätspension und der Schwerarbeiterregelung haben wir mit der Senkung des Deckels eine weitere gerechte und sozial ausgewogene Maßnahme gesetzt. Das wird spätestens Ende März für 13.500 Pensionistinnen und Pensionisten in Geld spürbar", so Sozialministerin Haubner abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für soziale Sicherheit
Generationen und Konsumentenschutz
Pressesprecher Heimo Lepuschitz
Tel.: 0664 825 77 78
mailto: heimo.lepuschitz@bmsg.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NST0001