Weninger: SPÖ-NÖ fordert Arbeitsplatz- und Lehrstellenoffensive

SP-Klubobmann gratuliert Wirtschaftsverband Niederösterreich zum Wahlerfolg

St. Pölten (SPI) - SPÖ Klubobmann LAbg. Hannes Weninger gratuliert in einer ersten Stellungnahme dem Sozialdemokratischen Wirtschaftsverband Niederösterreich und seinem Spitzenkandidaten, Komm.-Rat Günter Kiermaier zum Zugewinn bei den WK-Wahlen.

"Der Sozialdemokratische Wirtschaftsverband NÖ hat sich in den letzten Jahren sehr erfolgreich zur Stimme der kleinen und mittleren Unternehmen entwickelt. Der Gewinn von 66 Mandaten (ÖVP minus 43 Mandate)ist ein weiterer Erfolg in einer seit Jahren ungebrochenen Serie sozialdemokratischer Wahlsiege", gratuliert SPÖ Klubobmann LAbg. Hannes Weninger.

"Der SPÖ Landtagsklub wird auch weiterhin in enger Zusammenarbeit mit dem Sozialdemokratischen Wirtschaftsverband an einer Wirtschaftspolitik arbeiten, die das gemeinsame Ziel verfolgt, den Standort Niederösterreich für KMUs attraktiv zu machen, Steuern für Selbstständige statt für Konzerne zu senken, die allgemeine Kaufkraft zu stärken und Unternehmer sozial abzusichern", so Weninger. "Sollte der Druck auf die Kleinbetriebe durch die Bundesregierung weiter zunehmen, sind nicht nur Arbeits- und Lehrplätze bedroht, sondern auch die Nahversorgung und die Lebensqualität im Land", fordert Weninger eine gemeinsame Kraftanstrengung der Politik und der Sozialpartner für eine NÖ-Arbeitsplatz- und Lehrstellenoffensive, die über plakative Ankündigungen, flotte Slogans und buntes Papier hinausgeht. (Schluss) la

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Niederösterreich/Kommunikation
Alexander Lutz
Tel.: 02742 / 2255 - 146
Mobil: 0664 / 532 93 54
alexander.lutz@spoe.at
www.noe.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0011