Bildung- Zukunft- MKV- 2/3 Mehrheit bei Schulgesetzen: Stoppt den Pfusch bei Schulgesetzen!

Der Mittelschüler-Kartell-Verband (MKV) brachte gestern eine offizielle Stellungnahme gegen die Abschaffung der 2/3-Erfordernis bei wichtigen Schulgesetzen ein.

Wien (OTS) - Als "letzte Chance, auf Kritiken einzugehen und einen nicht wieder korrigierbaren Fehler zu verhindern" bezeichnete Georg Hanschitz, Bundesobmann des MKV, der größten Schüler- und Absolventenvereinigung Österreichs, die Begutachtungsphase zum jüngsten Regierungsvorschlag, welcher die Abschaffung der 2/3-Mehrheit bei grundlegenden Schulgesetzen vorschlägt. Die derzeit vorliegende Gesetzesvorlage eröffne jeder Regierung die Möglichkeit, das Schulgeld für die Oberstufe, die Kollegs und den zweiten Bildungsweg einzuführen, Zugangsbeschränkungen einzuführen, den Religionsunterricht abzuschaffen oder die Gesamtschule nach kommunistischem Vorbild einzuführen.

Aus diesem Grund brachte der MKV gestern eine Stellungnahme zu diesem Gesetzesentwurf ein. "Nicht nur, dass er für die Gesellschaft massiv nachteilig ist, weil von nun an auf einen breiten Konsens bei der Erziehung von jungen Menschen verzichtet werden soll, es scheint auch so zu sein, als ob viele bereit sind, in der Schulpolitik "die Katze im Sack’ zu kaufen. Denn ÖVP-Ministerin Gehrer hat bis zum heutigen Tag keinen Vorschlag gemacht, was sie mit ihrer neuen Machtfülle anders machen möchte, was in ihren bisherigen 10 Jahren als Ministerin weder mit der FPÖ noch mit der SPÖ möglich war", so Hanschitz.

Der MKV betrachte sich als eine konstruktive Kraft im Bildungswesen. Er habe in der Vergangenheit immer dynamische und moderne Vorschläge zur Verbesserung des österreichischen Schulsystems eingebracht und er werde das auch weiterhin tun. Georg Hanschitz abschließend: "Es ist im Interesse der gesamten Bevölkerung existentiell wichtig, dass auch hinkünftig schulpolitische Konzepte auf breiter Basis entwickelt und beschlossen werden. Keine Regierung darf das Recht haben, an den Säulen des Bildungswesens mit einfacher Mehrheit herum zu pfuschen!"

Rückfragen & Kontakt:

Georg Hanschitz (Bundesobmann)
0676/ 662 79 92
kx@mkv.at

Marc Vecsey (Öffentlichkeitsreferent)
0676/ 49 69 081
presse@mkv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0010