Plassnik: "Kroatien ist ein wichtiger Teil des zukünftigen Europa"

"Die Tür für Beitrittsverhandlungen steht nach dem heutigen Ratsbeschluss weiter offen"

Brüssel (OTS) - "Die Tür für Beitrittsverhandlungen steht für Kroatien weiter offen", sagte Außenministerin Ursula Plassnik nach dem heutigen Rat der EU-Außenminister in Brüssel. "Österreich und eine Reihe europäischer Partner haben unter schwierigen Umständen ein Ergebnis erreicht, das Kroatien ermutigen soll, den eingeschlagenen Weg der Reformen und der europäischen Integration entschlossen fortzusetzen."

Österreich hat sich auch heute für die sofortige Aufnahme von Beitrittsverhandlungen ausgesprochen. Eine Mehrheit der Staaten habe die nötigen Voraussetzungen dafür allerdings im Augenblick noch nicht als gegeben erachtet.

Allerdings erhielt Kroatien mit heutigem Tag einen Verhandlungs-Rahmen für seinen EU-Beitritt , so Plassnik. "Die EU-Außenminister werden so bald wie möglich diese Verhandlungen in Gang setzen," meinte die Außenministerin.

Die EU-Außenminister seien einig darin, dass Kroatien in den vergangenen Jahren große wirtschaftliche und politische Fortschritte erzielt habe, sagte Plassnik. Österreich und eine Reihe anderer Mitgliedstaaten hoben auch die Anstrengungen Kroatiens hervor, mit dem Internationalen Kriegsverbrechertribunal in Den Haag vollumfänglich zu kooperieren. Zum Fall des als Kriegsverbrecher angeklagten ehemaligen Generals Gotovina sagte die Außenministerin:
"Wichtig ist die Übereinstimmung, dass der Fall eines Einzelnen nicht über das politische Schicksal eines Landes entscheiden kann."

Rückfragen & Kontakt:

Außenministerium
Presseabteilung
Tel.: (++43-5) 01150-3262
Fax: (++43-5) 01159-213
abti3@bmaa.gv.at
http://www.aussenministerium.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA0001