APO.K. - der "Arzneimittel-Sicherheitsgurt" zeigt Wirkung. Präsentation der ersten Auswertung

Wien (OTS) - EINLADUNG zur Pressekonferenz

Themen: APO.K. - der "Arzneimittel-Sicherheitsgurt" zeigt Wirkung Präsentation der ersten Auswertung Start von APO.K. Phase II: Gesundheitsvorsorge durch bewusste Ernährung Datum: Montag, 21. März Zeit: 10:00 Uhr Ort: Pressezentrum Stubenring 1, 5. Stock Teilnehmer: Maria Rauch-Kallat, Bundesministerin für Gesundheit und Frauen Mag. Christian Wurstbauer, Projektinitiator Mag. Heinrich Burggasser, Österreichische Apothekerkammer, Präsident der Landesgeschäftsstelle Wien

Moderation: Mag. Christoph Hörhan

Inhalt:

Am 11. Oktober 2004 startete in 150 Apotheken in Wien und Niederösterreich der Arzneimittel-Sicherheitsgurt. Ziel dieser europaweit einzigartigen Initiative ist es, durch Verbesserung der Therapieumsetzung und Vermeidung von Wechsel- und Nebenwirkungen optimale Sicherheit und Wirksamkeit der Medikamente zu erreichen und damit die Lebensqualität der betroffenen Patienten zu verbessern. Die ersten Ergebnisse liegen nun vor und unterstreichen die Bedeutung des Projektes für die Menschen und das Gesundheitssystem.

Über 10.000 Patientinnen und Patienten haben seit Projektstart den Arzneimittel-Sicherheitsgurt angelegt. 2.505 Patienten wurden für diesen Zwischenbericht ausgewertet. Bezogen auf die Gesamtmedikation wurden bei jedem vierten Medikament Wechselwirkungen mit möglichen negativen Auswirkungen für die Patienten festgestellt und gelöst. Bei Medikamenten, die vom Patienten regelmäßig einzunehmen sind, wurden bei 22% der Medikationen Probleme mit der Umsetzung festgestellt und gelöst. Der Gurt sitzt, gibt Sicherheit und unterstützt die effiziente Nutzung von Gesundheitsressourcen!

Auf Ihre Zusage freuen wir uns!

Rückfragen & Kontakt:

PharmCare Network
1050 Wien, Mittersteig 10
office@pharmcare.at
Tel.: 01 / 368 2858

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | APO0021