Martinz: Unternehmer lehnen Hüftschüsse ab

LR Martinz gratuliert Wirtschaftsbund zum Wahlerfolg. Unternehmer setzen auf stabile Kräfte

Klagenfurt (OTS) - Als Absage an die Hüftschuss-Politik werte er, LR Josef Martinz, das Kärntner Wahlergebnis der Wirtschaftskammer Wahl. "Mit diesem Spitzenergebnis für den Wirtschaftsbund zeigt sich, dass Hüftschüsse, wie sie die FPÖ seit Jahren an den Tag legt, in einer Wirtschaftspolitik nichts verloren haben", so Martinz. Schönreden und Verschleierung von tatsächlichen Zahlen würden in der Wirtschaft keinen Erfolg bringen. "Auch die blaue Ankündigungspolitik haben die Kärntner Unternehmer durchschaut", sagt Martinz.

Eventpolitik und Showprogramme mögen vieles übertünchen, aber die Wirtschaft arbeite mit klaren Fakten. Auch wenn sich die FPÖ hinter Schönwetter-Reden verstecke. "Wir laden Haider ein, mit der Wirtschaftskammer zusammen zu arbeiten, denn dort sitzen die Experten für die Kärntner Wirtschaft", lädt Martinz ein. Die FPÖ-Personaldiskussionen und Haiders Wien-Gelüste sind kein Weg für eine zukunftsorientierte Wirtschaftspolitik in Kärnten.

"Ich gratuliere Franz Pacher und seinem Team zu diesem für Kärntens Wirtschaft sensationellen Wahlergebnis und freue mich, dass damit klar dokumentiert werden konnte, wo die tatsächliche Wirtschaftskompetenz liegt", schließt Martinz. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Volkspartei
kommunikation@oevpkaernten.at
Tel.: +43 (0463) 5862 DW 18
http://www.oevpkaernten.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OVK0001