Miedl: Faktor Mensch ist das Wichtigste in der Verkehrspolitik

Aufmerksamkeit und Rücksichtnahme müssen Trademark werden

Wien, 16. März 2005 (ÖVP-PK) "Der Faktor Mensch ist wohl der wichtigste Faktor in der Verkehrspolitik. Die Politik und Gesetze müssen so gestaltet werden, dass sie nachhaltig wirken. Und das ist dann gewährleistet, wenn Veränderungen im Verhalten und im Bewusstsein der Menschen stattfinden", sagte ÖVP-Verkehrssprecher Abg.z.NR Werner Miedl heute, Mittwoch, in seinem einleitenden Beitrag zur ÖVP-Veranstaltung "Mobilität.Leben - Die Zukunft der Verkehrssicherheit" im Siemens-Forum Wien. ****

In den vergangenen 20 Jahren sei es der Politik nicht in ausreichendem Maße gelungen, im Bereich der Verkehrssicherheit Trends zu setzen. Gerade in der Gruppe der 16- bis 25-Jährigen, wo die meisten tödlichen Verkehrsunfälle zu beklagen wären, seien Trends aber unerlässlich, um eine Verhaltensänderung herbeizuführen und letztendlich zu messbaren Erfolgen zu gelangen, so Miedl
weiter. Es müsse "hip und cool" werden, den Fuß nicht auf, sondern neben das Gaspedal zu stellen und "trendig", im Straßenverkehr ein rücksichtsvolles Verhalten an den Tag zu legen. "Aufmerksamkeit und Rücksichtnahme, nicht das Schnellfahren, sondern das vernünftige Fahren müssen zu einer Trademark werden", betonte Miedl.

Neben Verkehrsstaatssekretär Mag. Helmut Kukacka und ÖVP-Verkehrssprecher Werner Miedl nahmen an der hochkarätig besetzten Veranstaltung auch DI Dr. Walter Böhme (OMV AG), Dkfm. Hans Peter Halouska (ÖAMTC), Univ.Prof. Dr. Michael E. Höllwarth (Vorstand Universitätsklinik für Kinderchirurgie Graz), DI MBA Dr. Kurt Hofstädter (Siemens AG Österreich), Vorstandsdirektor. DI Franz Lückler (ASFINAG), Univ.Prof. DI Dr.techn. Hermann Steffan (Frank Stronach-Institut) und Dir. Dr. Othmar Thann (Kuratorium für Verkehrssicherheit) an der Veranstaltung teil.(Forts.)

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0002