Ausgezeichnete Stimmung bei den Österreichern am letzten Messetag der CeBIT

Planung für CeBIT 2006 läuft bereits - WKÖ-Gruppenstand wird sich mit anderen Ländervertretern vernetzen

Wien (PWK193) - Kurz vor Ende der CeBIT, die heute Mittwoch ihre Tore schließt, ist die Stimmung unter den österreichischen Ausstellern auf der CeBIT durchgehend positiv. "Insgesamt waren 50 österreichische Unternehmen auf der CeBIT vertreten, zum Teil stellten sie auf dem gemeinsamen Gruppenstand der Außenwirtschaft Österreich (AWO) der WKÖ aus", berichtet Walter Koren, Leiter der AWO. "Von allen Messen, auf denen wir bisher waren, ist die heurige CeBIT die Geschäftskontakte betreffend sicher mit Abstand die erfolgreichste", schwärmt Andrea Roediger von der Firma Green Gate Labs, die mit einem neuen Produkt zur Abwehr von DDOS Attacken auf die CeBIT gekommen ist. "Eindeutig besser als letztes Jahr", lautet auch das Resümee von Claudia Hofbauer von der Firma Solve Direct, die mit einer Software im Bereich help-desk systeme auf der CeBIT vertreten war.

Sogar das Wochenende, das traditionell von Schulklassen und IT-interessierten Privat¬personen geprägt ist, brachte diesmal auch neue Geschäftskontakte. "Samstag lief für uns sehr gut, am Sonntag war es etwas flau", fasst Roediger zusammen. Euphorisch gibt sich auch Johannes Schwandegger von der Firma Icodex: "Wir sind jetzt zum zweiten Mal am österreichischen Gruppenstand. Heuer ist es so gut gelaufen, dass wir nächstes Jahr mit einem eigenen Stand wiederkommen werden."

Ähnlich auch die Situation in den anderen Hallen. Die Firma Summersoft, ein Vorarlberger Unternehmen im Bereich content and publishing management ist heuer zum ersten mal auf der CeBIT vertreten. Hansjörg Gutensohn zeigt sich mit dem Ergebnis zufrieden:
"Wir waren sehr überrascht über das Interesse, vor allem auch von ausländischer Seite. Ein gutes Drittel unserer Kundenkontakte waren englischsprachig."

Für den Gruppenstand der AWO hat die Planung für 2006 bereits begonnen. "Wir wollen noch stärker den Netzwerkcharakter dieser Messe fördern und planen für 2006 auch gemeinsame Events mit den anderen ausländischen Gruppenständen. Der Schweizer Kollege und ich haben eben einen Abend mit Schweizer Käse und österreichischem Wein auf der CeBIT 2006 fixiert," zieht Martina Wiesenbauer, Projektleiterin des österreichischen Gruppenstandes ein zufriedenes Resümee für dieses Jahr.

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
AWO-Bekleidung, Dienstleistungen
Mag. Martina Wiesenbauer
Tel.: (++43) 0590 900-3611
Fax: (++43) 0590 900-255
awo.messen@wko.at
http://wko.at/Presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0003