"Es ist schon im nüchternen Zustand schwierig, einen Job zu finden." WUK Theater & WUK Ausbildung und Beratung

Wien (OTS) - Das Massenphänomen Arbeitslosigkeit ist das bestimmende Thema des beginnenden 21. Jahrhunderts in Europa. Wird die menschliche Arbeitskraft überflüssig? Das WUK setzt Ende März einen Schwerpunkt zu diesem Thema: Das Theaterstück "Club der Enttäuschten" von Felicia Zeller thematisiert die Untiefen der Arbeitslosigkeit. Die WUK Ausbildungs- und Beratungsprojekte präsentieren ihre Arbeit für Jugendliche, die am Arbeitsmarkt benachteiligt sind.

In "Club der Enttäuschten" stecken sieben Personen in einer staatlich verordneten Arbeitsbeschaffungsmaßnahme (ABM). Felicia Zeller schildert mit viel Witz und Humor die verzweifelten und vielfach absurden Versuche der ProtagonistInnen, dem Problem der Arbeitslosigkeit zu begegnen. Eine Koproduktion von urtheater Wien und RedArr/Münster. 31.3. bis 9.4., WUK Saal

Zukunft für junge Menschen

Die 9 Ausbildungs- und Beratungsprojekte bieten 120 Ausbildungsplätze für Jugendliche und beraten mehr als 1000 Jugendliche pro Jahr. Das Angebot: Informationen für Jugendliche mit Handicap, Qualifizierung für Mädchen, Beratung bei der Arbeitssuche, Ausbildung zum/zur MaurerIn, MalerIn, TischlerIn, VeranstaltungsorganisatorIn und -technikerIn. Alle Infos:
www.sozial.wuk.at

Rückfragen & Kontakt:

WUK Theater: Mag. Saskia Schlichting: Tel. 401 21-36
Saskia.schlichting@wuk.at; www.kultur.wuk.at
WUK Ausbildung und Beratung: Mag. Urban Regensburger: Tel. 401 21-78
urban.regensburger@wuk.at, www.sozial.wuk.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB0001