Vienna Art Week startet neben Kunstmesse Viennafair nächste Woche

Initiative Vienna Art Week soll Kunst und Wirtschaft zusammenbringen - Kulturstadtrat Mailath-Pokorny: "Kräfte bündeln"

Wien (OTS) - Die Woche vom 19. bis 24. April steht unter dem Titel "Vienna Art Week 2005" ganz im Zeichen der Kunst. Sie ist die erste konkrete Initiative des "ArtCluster Vienna", der am Montag von Kulturstadtrat Dr. Andreas Mailath-Pokorny vorgestellt wurde, und findet zur gleichen Zeit wie die Kunstmesse Viennafair in Wien statt.

Der ArtCluster Vienna ist ein Zusammenschluss von verschiedenen Institutionen im Bereich Bildende Kunst und hat sich zum Ziel gesetzt, eine für alle Beteiligten gewinnbringende Verbindung von Kunst und Wirtschaft zu schaffen. Aus der Kooperation von privaten und öffentlichen Akteuren soll jeder Mitwirkende profitieren. Der als Verein konzipierte Cluster, bestehend aus Kunstmuseen, Kunsthochschulen, Galerien, etc. will Aktivitäten der bildenden Kunst bündeln und gemeinsam vermarkten. Die Synergien zwischen den einzelnen Kulturinstitutionen werden dabei bestmöglich genutzt, die Autonomie der einzelnen Teilnehmer bleibt erhalten.

"Das erste Projekt des Art Clusters Vienna ist Wirklichkeit geworden: Die Art Week Vienna eine höchst bemerkenswerte Initiative sämtlicher Kunstmuseen, - Institutionen und Galerien Wiens, steht in den Startlöchern. Der Grundstein für weitere gemeinsame Aktivitäten ist damit gelegt", so Martin Ohneberg, einer der Initiatoren des ArtCluster Vienna.

Die strategische Zielsetzung des Vereins ist die gemeinsame Vermarktung und Vernetzung der bildenden Kunst. Kunst und Kultur spielen als identitätsstiftendes Merkmal einer Region eine immer größere Rolle. Das Potenzial ist nach Meinung der ArtCluster Mitglieder speziell in der Region Wien, mit hochqualitativen Einzelleistungen in diesem Bereich, noch nicht ausgeschöpft. Langfristiges Ziel des Art Cluster Vienna, der die reiche Infrastruktur Wiens optimal nützen will, ist der Ausbau Wiens zu einer der globalen Top-Destinationen im Bereich der bildenden Kunst -und zwar der historischen wie zeitgenössischen.

"Mit dem ArtCluster Vienna stärkt Wien abermals seine Stärken", so Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny. "Der Art Cluster Vienna soll als Plattform die Arbeit vieler Kunstinstitutionen bündeln, um international gemeinsam stärker aufzutreten".

Die neue Wiener Messe für zeitgenössische Kunst, ViennAfair, ein bedeutender Multiplikator und Anziehungspunkt für internationale Kunstinteressierte, findet im Zeitraum zwischen 21.-24. April erstmals im neuen Wiener Messezentrum statt.

Weitere Informationen: http://www.artconsult.at/

(Schluss) sas

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Saskia Schwaiger
Tel.: 4000/81 854
sas@gku.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0021