ITB 2005: IRS CONSULT und ELVIA präsentieren die Ergebnisse des Abenteuers Unterkunftssuche 2005 - den großen MysteryCheck

München (ots) -

Unterkunftssuche bleibt ein Abenteuer: Ob in Deutschland, Österreich oder der Schweiz - es gibt noch einiges zu tun!

Reiselustig? Runter vom Sofa, ran an den Rechner und schnell per E-Mail ein Angebot eingeholt: Ob am Wattenmeer oder auf Bergeshöhen wohl noch ein Zimmer mit Aussicht frei ist? IRS CONSULT und die ELVIA Reiseversicherungen wollten es genau wissen - in ihrer zum zweiten Mal durchgeführten Untersuchung MysteryCheck: Gehen Tourismusorte in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit dem Trend zu individueller Urlaubsplanung und -buchung per Internet? Wie und in welcher Form reagieren sie auf eine konkrete E-Mail-Anfrage, stimmen angefragte Unterkunft, Preiskategorie und der Zeitraum? Oder bringt der Postbote doch wieder nur Prospekte ins Haus? Eine verdeckte E-Mail-Anfrage brachte - wie schon im vergangenen Jahr - Klarheit zum Thema Service-Verhalten und Flexibilität der Tourismusorte in allen drei Ländern.

E-Mail für dich: Abenteuerliche Unterkunftssuche in 5.163 Orten in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Spätestens im Vorfeld der Fußball-WM 2006 ist ein Ansturm internationaler Gästeanfragen zu erwarten - vorzugsweise über E-Mail, der mittlerweile weltweit beliebten, da effektiven und kostengünstigsten Kommunikationsform. Sind deutschsprachige Tourismus-Orte entsprechend vorbereitet, stimmt die Service-Qualität? Ergebnis der Untersuchung: Es gibt noch viel zu tun! Denn nur 349 Orte antworteten "richtig" im Sinne des MysteryCheck, gingen also tatsächlich auf die Anfrage ein und schickten ein konkretes Angebot, insgesamt sank die Antwortquote sogar auf unter 60 Prozent. Hochgerechnet am Beispiel Deutschlands bedeutet das: 16,3 Millionen Anfragen würden gar nicht oder zumindest nicht wunschgemäß beantwortet! Auch die Antwortgeschwindigkeit hat etwas nachgelassen:
Zwar gingen erfreuliche 1.239 und damit 41 Prozent der Antworten noch am Tag der Anfrage ein, aber die durchschnittlichen Antwortzeiten haben sich verschlechtert. Der Negativ-Spitzenreiter ließ sich ganze 83 Tage Zeit!

Der Vormarsch des Kommunikationsmediums Internet lässt sich dennoch deutlich ablesen: 44 Prozent der Angebote und damit fünf Prozent mehr als im Vorjahr wurden per E-Mail abgegeben; E-Mail und Briefpost liegen somit gleichauf. Im Durchschnitt enthielt jede Postsendung dabei 5,3 Prospekte, ein besonders schwerer Packen brachte den Postboten mit 32 Prospekten ins Schwitzen.

Schnell, kompetent, freundlich und service-orientiert: Diese Sieger-Orte 2005 machen es ihren potenziellen Gästen leicht!
Wieder auf dem Siegertreppchen: Der deutsche Vorjahressieger Traben-Trarbach konnte seine Spitzenposition behaupten, Schmalkalden und Grömitz sind die weiteren Gewinner in Deutschland. In Österreich heißen die Sieger Alpbach, Achenkirch und Bregenz. In der Schweiz belegen Saas Grund, Ascona und Engelberg die Spitzenplätze in den jeweiligen Kategorien. Allen Sieger-Orten gemein: Freundlichkeit, Schnelligkeit und hohe Service-Qualität. Sie antworteten sehr schnell - bei E-Mail sogar innerhalb von 24 Stunden - und mit Abgabe konkreter, klarer Angebote sowie transparenter Preisberechnung. Ihre Antworten überzeugten durch ein persönliches Anschreiben und zur Anfrage passende Prospekte. Fazit: Die Sieger-Orte haben es ihren potenziellen Kunden leicht gemacht, das Angebot schnell und problemlos zu buchen!

Bildmaterial von der Preisverleihung an die Sieger-Orte des Jahres 2005 können Sie unter
http://www.brightheads.com/elvia/bildarchiv_mysterycheck2005.html
herunter laden.

Weitere Informationen zu der Studie von IRS CONSULT gibt es im Internet unter der Adresse www.irs-consult.de (Download-Bereich) sowie direkt beim Projektleiter der Tourismusberatung:

Rainer Blencke Flintsbacher Straße 6 80686 München Telefon: (089) 54 72 65 0 Fax: (089) 54 72 65 10 E-Mail: rainer.blencke@irs-consult.de

Über die IRS CONSULT AG

Die IRS CONSULT AG ist seit über 12 Jahren als Beratungsunternehmen in der deutschen Tourismus- und Freizeitwirtschaft tätig. Das Unternehmen berät schwerpunktmäßig in den Bereichen Vertriebs- und Marketinglösungen, Marktforschung und Mystery-Checks, innovative IT-Lösungen sowie Mobilitäts- und Zukunftsmanagement. Ein aktueller Schwerpunkt liegt im Projektmanagement für Tourist- und FreizeitCards und Kundenbindungssysteme. Unter der Projektleitung des Münchener Beratungsunternehmens sind bislang 12 regionale Kartensysteme (u.a. BodenseeErlebniskarte, ThüringenCard, OberbayernCard) entwickelt worden.

Zu den Kunden der IRS CONSULT zählen die namhaften deutschsprachigen Destinationen, sowie regionale und landesweite Tourismus- und Fremdenverkehrsorganisationen.

Über die ELVIA Reiseversicherungen

Mit einem Prämienaufkommen von rund 93 Millionen Euro im Jahr 2003 ist die deutsche Niederlassung der ELVIA Reiseversicherungs-Gesellschaft, Zürich, einer der führenden Spezialanbieter von Reiseversicherungen und Assistance-Dienstleistungen in Deutschland. Mehr als 47 Jahre Spezialisierung garantieren die effektive Verbindung von Kompetenz und Innovation zum Nutzen der Partner und Kunden. Seit 1995 gehört die ELVIA Reiseversicherungs-Gesellschaft zur Allianz Gruppe. Im Januar 2000 gründeten die Schweizer ELVIA Reiseversicherungs-Gesellschaft und die französische MONDIAL ASSISTANCE eine gemeinsame Holding, die MONDIAL ASSISTANCE Group. Die MONDIAL ASSISTANCE Group gehört zu den weltweit größten Reiseversicherungs- und Assistance-Konzernen. Mehr als 7.000 Mitarbeiter in 28 Ländern auf fünf Kontinenten sichern eine kontinuierlich hohe Dienstleistungsqualität für alle Kunden.

Rückfragen & Kontakt:

Monika Reitsam-Rieger
Pressesprecherin
ELVIA Reiseversicherungs-Gesellschaft Deutschland
Telefon: (089) 624 24 - 113
Fax: (089) 624 24 - 224
E-Mail: presse@elvia.de
Ludmillastr. 26
81543 München

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0008