Mit Tony Curtis zur Million

Heute: Elfriede Awadallas Durchmarsch in der "Millionenshow"

Wien (OTS) - Achtung! Sperrfrist bis heute, Montag, 14. März 2005, 21.00 Uhr!

"Herr Assinger! Das heute hier ist die einzige Chance in meinem Leben, dass ich reich werd'" - eine Chance, die sich Elfriede Awadalla am Montag, dem 14. März 2005, um 20.15 Uhr in ORF 1 in der Jubiläumsausgabe der "Millionenshow" (350. Sendung) nicht entgehen lässt. Souverän meistert sie alle 15 Fragen und lässt sich weder von der Leidener Flasche, den schwarzen Rauchern noch von den Ivorern aus der Fassung bringen. Mit dem Publikums- und dem Telefonjoker geht die 48-jährige Lohnverrechnerin aus Wien in die Millionenrunde - aufgeben gibt es nicht: "Wie oft hat man schon die Gelegenheit, um eine Million Euro zu zocken", bleibt die passionierte Tarockspielerin cool. Und so beantwortet sie mit Unterstützung des Publikums (51 Prozent tippten auf die richtige Antwort) die alles entscheidende 15. Frage: Wer kam als Bernard Schwartz auf die Welt? (A: Tony Curtis, B:
Walter Matthau, C: James Garner, D: Jack Lemmon) Mit Antwort A steigt Elfriede Awadalla in den Kreis der Euromillionäre auf.

Die Mutter zweier Söhne und einer Pflegetochter verkündet zu Beginn der Sendung, dass sie mit ihrem Gewinn zuerst den Kredit fürs Haus zurückzahlen, ihre Kinder unterstützen und dann ein zu ihr passendes Motorrad "mit g'scheitem Hubraum" kaufen möchte. Mit der Million in der Tasche dürften sich diese Wünsche wohl erfüllen lassen. Elfriede Awadalla nach ihrem Gewinn: "Das Ganze muss sich erst einmal setzen, wichtig ist auf jeden Fall, vernünftig und mit beiden Beinen am Boden zu bleiben." Dabei stand Awadallas "Millionenshow"-Karriere zu Beginn unter keinem guten Stern: "Am Tag, an dem ich erfahren habe, dass ich in der 'Millionenshow' bin, ist mein Auto eingegangen, und weil mein Türschloss kaputt gegangen ist, musste ich Stunden am Gang vor meiner Wohnung auf zwei verschiedene Schlüsseldienste warten - da hab ich mir gedacht, das müssen einfach gute Vorzeichen für die Sendung sein."

"Wie auf einer Welle" bis zur Million

Überwältigt war die Gewinnerin von den Publikumsreaktionen im Studio:
"Schon während der Sendung war das ein echt leiwandes Gefühl. Mit dem ganzen Applaus war das, als ob man vom Publikum wie auf einer Welle von Frage zu Frage getragen wird. Und wie dann alles vorbei war, hat eine unglaubliche Umarmerei und Busslerei begonnen - das Schöne war, dass auch die anderen Kandidaten, die nicht in die Mitte gekommen sind, sich ehrlich mit mir gefreut haben." Die Busslerei wird am Montag, um ca. 21.00 Uhr wohl noch einmal einen Höhepunkt erreichen, denn abgesehen von ihrem Lebensgefährten und ihrer Pflegetochter ist die Familie noch nicht eingeweiht: "Ich freu' mich schon drauf, wie alle dasitzen und toben werden." Awadallas Lebensgefährte war übrigens auch ihr Telefonjoker und kam bei der Millionenfrage zum Einsatz, konnte sie aber leider nicht mit der richtigen Antwort unterstützen: "Ich habe gar nicht damit gerechnet, dass er die Antwort weiß. Nach der Sendung hat er mich dann gefragt: 'Und, hast eh die 300.000 genommen?'. Ich hab einfach drauf gesagt: 'Nein! Die Million'."

Der Millionen-Fragenbaum

Auswahlrunde: Reihen Sie diese Dirigenten chronologisch nach ihrem Geburtsdatum!
A: Karl Böhm, B: Wilhelm Furtwängler, C: Arturo Toscanini, D: Herbert von Karajan (richtig: CBAD)

100 Euro: Wer einen ungebetenen Kommentar nicht zurückhalten kann, muss unbedingt seinen ...?
A: Pfeffer ausstreuen, B: Paprika mitkochen, C: Zwiebel umrühren, D:
Senf dazugeben (richtig: D)

200 Euro: Beraubt man eine Person ihres Einflusses, schiebt man sie ...?
A: in den Hafen, B: aufs Abstellgleis, C: in die Garage, D: in den Hangar (richtig: B)

300 Euro: Was sollte laut EU auf Lebensmittelpackungen mit Zusatzstoffen stehen?
A: Telefonnummern, B: Hausnummern, C: E-Nummern, D: heiße Nummern (richtig: C)

400 Euro: Eine Vorrichtung, um den Diebstahl von Kraftfahrzeugen zu verhindern, nennt man ...?
A: Fortgehbarrierem, B: Wegkommschranke, C: Fortlaufabriegelung, D:
Wegfahrsperre (richtig: D)

500 Euro: Wie heißt ein bekannter Hit von Elton John?
A: Tiger Pop, B: Crocodile Rock, C: Monkey Jazz, D: Elephant Song (richtig: B)

1.000 Euro: Kreise, die einen gemeinsamen Mittelpunkt haben, nennt man ...?
A: konzentrisch, B: exzentrisch, C: azentrisch, D: egozentrisch (richtig: A)

2.000 Euro: Was bleibt zurück, wenn die Katze in "Alice im Wunderland" verschwindet?
A: Schnurren, B: Grinsen, C: Winken, D: Spiegelbild (richtig: B)

5.000 Euro: Wie nennt man die Bewohner der Elfenbeinküste?
A: Grusinier, B: Ruthenen, C: Maori, D: Ivorer (richtig: D)

10.000 Euro: Die älteste Form des elektrischen Kondensators heißt auch ...?
A: Leidener Flasche, B: Qualener Becher, C: Martyrener Krug, D:
Elender Glas (richtig: A)

15.000 Euro: Im Kinofilm porträtiert der Maler Johannes Vermeer "Das Mädchen mit dem ..."?
A: Glücksamulett, B: Goldkettchen, C: Perlenohrring, D: Nabelpiercing (richtig: C)
Joker: 50/50

30.000 Euro: Welche dieser Formulierungen ist eine Tautologie?
A: immer und ewig, B: Ottos Mops kotzt, C: Stock und Stein, D:
Minuswachstum (richtig: A)

75.000 Euro: Wie wurde das historische mongolische Teilreich in Osteuropa und Westsibirien genannt?
A: Gläserne Schar, B: Irdene Masse, C :Eiserne Meute, D: Goldene Horde (richtig: D)

150.000 Euro: Was kann man mit einem Heimlich-Handgriff verhindern? A: Erblindung, B: Erstickung, C: Erfrierung, D: Ertauben (richtig: B)

300.000 Euro: Die so genannten Schwarzen Raucher sind ...?
A: Heißwasserquellen, B: Amazonas-Indianer, C: Speisepilze, D:
Halbedelsteine (richtig: A)

1.000.000 Euro: Wer kam als Bernard Schwartz auf die Welt?
A: Tony Curtis, B: Walter Matthau, C: James Garner, D: Jack Lemmon (richtig: A)
Joker: Publikum
Joker: Telefon

Achtung! Sperrfrist bis Montag, 14. März 2005, 21.00 Uhr!

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0001