Kopietz zu Steiermark-Wahlen: Persönliche Niederlage von Klasnic und Lopatka

Herzliche Gratulation zum fulminanten Wahlerfolg der Steirischen SPÖ!

Wien (SPW) - "Wenn Herr Lopatka sich 'durchaus zufrieden’ mit dem Ergebnis der Wahlen in der Steiermark zeigt und dabei das desaströse Abschneiden der FPÖ damit begründet, dass diese in 120 Gemeinden nicht angetreten sei, so spiegelt dies die Hilflosigkeit der ÖVP in der Steiermark klar wider", kommentierte der Landesparteisekretär der SPÖ Wien, LAbg. Harry Kopietz die Aussagen von ÖVP-Generalsekretär Reinhold Lopatka zu den Steiermark-Wahlen. Bezeichnend sei, dass Lopatka Stagnation als Erfolg feiere. "Das Wahlergebnis zeigt, dass die Steirerinnen und Steirer der SPÖ mehr vertrauen als der ÖVP, deren politische Arbeit sich in den vergangenen Jahren und Monaten ja durch fachliche Inkompetenz und innerparteiische Querelen ausgezeichnet hat", so Kopietz gegenüber dem Pressedienst der SPÖ Wien. ****

"Ich gratulierte allen erfolgreichen SP-BürgermeisterInnen, -SpitzenkandidatInnen, wieder gewählten GemeinderätInnen und Neo-MandatarInnen zu ihrem fulminanten Wahlsieg und bin voll und ganz davon überzeugt, dass die SPÖ bei der bevorstehenden Landtagwahl noch erfolgreicher sein wird. Denn Franz Voves ist der bessere Landeshauptmann, und er hat das bessere Team", so Kopietz weiter. Bezeichnend sei jedenfalls, dass die ÖVP das Potenzial der Wählerinnen und Wähler, die sich von der FPÖ abwandten, nicht nutzen konnte. Dies sei eine persönliche Niederlage von Landeshauptfrau Klasnic ebenso wie für den Steiermark-Ableger ÖVP-Generalsekretär Lopatka, analysierte Kopietz und hielt abschließend fest: "Die Siegesserie der SPÖ wird sich bei den nächsten Wahlen fortsetzen!"(Schluss) gd

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ-Wien
Tel.: +43 664 830 45 45
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0002