Haubner: Gratulation an ÖOC-Präsident Dr. Leo Wallner

Mit neuem Team für die Olympischen Ideale

Wien, 13. März 2005 (ÖVP-PK) ÖVP-Sportsprecher Abg.z.NR Peter Haubner gratuliert dem neuen "alten" Präsidenten des Österreichischen Olympischen Comitès (ÖOC) zu seiner neuerlichen Bestellung: "Dr. Leo Wallner hat in den vergangenen Funktionsperioden das ÖOC außerordentlich erfolgreich geführt. Mit der Bestätigung Leo Wallners in seinem Amt als Präsident kann dieser Weg kontinuierlich weitergeführt werden. Eine besondere Herausforderung für die nächsten Jahre stellt dabei natürlich die Bewerbung Salzburgs für die Olympischen Winterspiele 2014 dar." ****

Mit der Wahl vom vergangenen Freitag gab es einige Veränderungen im Vorstand des ÖOC: Als Vizepräsidenten fungieren nun Bundesministerin Liese Prokop, Arnold Grabner sowie ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel. Darüber hinaus wurden ÖTTV-Präsident Gottfried Forsthuber, Gerhard Hofbauer, Siegfried Robatscher (Präsident ASVÖ OÖ), Theodor Zeh, BFV-Präsidentin Elisabeth Max-Theurer, Schwimmverbandspräsident Paul Schauer und ÖFB-Präsident Friedrich Stickler in den Vorstand des ÖOC berufen.

Besonders zu begrüßen sei nach Ansicht des ÖVP-Sportsprechers die Erweiterung des Vorstandes um den "Beirat für Frauenfragen":
"Mit Elisabeth Max-Theurer wurde eine Frau aus dem Sport in den Vorstand berufen, die sich praxisbezogen mit den frauenspezifischen Fragestellungen im Spitzensport auseinandersetzt."

Abschließend sicherte Haubner dem Vorstand des ÖOC die volle Unterstützung der ÖVP bei der Wahrnehmung der vielfältigen Aufgaben für den Sport zu. Die Zusammenarbeit zwischen dem ÖOC und der Politik werde besonders bei der Kandidatur Salzburgs wieder eine wichtige Rolle spielen.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0001