Pascal Perrault gewinnt 600.000 Euro Pokerturnier im Concord Card Casino

Der Wiener Joachim Sanejstra sensationeller Vierter Wien (OTS) - Sonntag in den frühen Morgenstunden Showdown des größten Europäischen Pokerturniers dieses Jahres. Der Franzose Pascal Perrault schlägt im Wiener Concord Card Casino den Schweden Andreas Harnemo und gewinnt nach dreitägigem Kampf unglaubliche 200.000 Euro Preisgeld. Perault, der vor drei Jahren seinen Rücktritt als Pokerprofi erklärte, feiert damit in Wien ein großartiges Comeback.

Österreicher erkämpft 4. Platz

Sehr erfreulich aus österreichsicher Sicht, der sensationelle vierte Platz des Wieners Joachim Sanejstra (34). Erst vor einem Jahr als Profi in den Pokerzirkus eingestiegen, etabliert er sich mit dieser Leistung endgültig in der Poker-Weltelite. Er ließ Topstars wie Tim Ramsey (USA), Josh Schiffmann (USA) oder David Clayton (GB) hinter sich.

Sanejstra wurde 1993 vom Concord Card Casino als Poker-Dealer ausgebildet und arbeitete im Casino, bis zu seinem Wechsel in die Profiszene, als Spielleiter. Für seinen vierten Platz erhielt er 40.500 Euro Preisgeld.

Concord Card Casino bestes Pokercasino Europas

Das Wiener Turnier, war das Größte im Rahmen der European-Poker-Tour, insgesamt kämpften 297 PokerspielerInnen aus 27 Nationen nicht nur um das Preisgeld von 600.000 Euro, sondern auch um den Einzug ins Finale, wo es Ende März in Monaco um 2,5 Millionen Euro geht.

Keine anderes Pokercasino in Europa, als das Concord Card Casino, könnte ein Turnier dieser Größenordnung abwickeln. Das Concord Card Casino ist nicht nur das größte Pokercasino Europas, sondern hat den Ruf, das beste Pokercasino mit den besten Dealern und den besten Floormen zu sein.

Eurosport-Fernsehen strahlt Finale am 8. April um 21:30 aus

Das Finale wurde auf einer Bühne gespielt und mit 14 Kameras von Eurosport-Fernsehen aufgezeichnet. Eurosport reiste mit 20 Mitarbeiter, zwei Sattelschlepper, einem Ü-Wagen und einem speziellen TV-Pokertisch an. Auf jeden Spieler war durch den Tisch von unten eine Kamera gerichtet, sodass die ZuschauerInnen die Karten und die Pokerfaces am 8. April im Fernsehen sehen können. Bei der Ausstrahlung werden zusätzlich die mathematischen Gewinnwahrscheinlichkeiten der einzelnen Blätter eingeblendet, wodurch man den harten Kampf der 8 Finalteilnehmer besser einschätzen kann.

Großer Erfolg für Wiener Tourismus

Die überraschend hohe Zahl der Turnierteilnehmer kann auch als großer Erfolg für den Wiener Tourismus gewertet werden. Waren es 2004 insgesamt 109 Turnierteilnehmer, so waren es dieses Jahr bereits 297, die mit ihren Begleitteams bis zu einer Woche in der Stadt logierten. Das bedeutet für die Stadt nicht nur tausende Nächtigungen sondern auch tolle Restaurant-, Shopping- und Taxiumsätze.

Ranking

1st Pascal Perrault (France) 184,5oo Euro 2nd Andreas Harnemo (Sweden) 101,400 3rd Mika Puro (Finland) 51,800 4th Joachim Sanjestra (Austria) 40,500 5th Tim Ramsey (USA) 34,500 6th Dave Clayton (England) 28,800 7th Josh Schiffman (USA) 23,000 8th Simon Nowab (England) 17,300 9th J Rogers (England) 11,500 10th Lothar Landauer (Germany) 6,930

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Aneta Lantzberg
Concord Card Casino
Tel.: +43/1/749 01 36
Fax: +43/1/749 01 36 - 19
www.ccc.co.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0001