"profil"-Umfrage: Zwei Drittel gegen mehr zweisprachige Ortstafeln in Kärnten

Nur 24 % sprechen sich dafür aus, das Urteil des VfGH zu respektieren - 68 % meinen, die Kärntner sollten selbst entscheiden

Wien (OTS) - Wie das Nachrichtenmagazin "profil" in seiner Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, sind nur 24 % der Österreicher der Meinung, dass das Erkenntnis des Verfassungsgerichtshofes (VfGH), in Kärnten müssten zusätzliche Ortstafeln in Gemeindem mit slowenischsprachiger Bevölkerung aufgestellt werden, auch umzusetzen ist. Dagegen meinen 68 % der Österreicher, dass die Kärntner Bevölkerung trotz des Urteils selbst entscheiden sollte. 8 % machten keine Angabe.

Nur unter Grün-Wahlern spricht sich eine Mehrheit für die Aufstellung von zusätzlichen Ortstafeln gemäß des VfGH-Erkenntnis aus. Bei Anhängern der Freiheitlichen sind mehr als drei Viertel gegen eine solche Vorgangsweise.

Rückfragen & Kontakt:

"profil"-Redaktion
Tel.: (01) 534 70 DW 3501 und 3502

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO0006