ÖAMTC: Straßensperren wegen Lawinengefahr

Nach Hallstatt mit dem Schiff

Wien (ÖAMTC-Presse) - Durch die neuerlichen Schneefälle ist die Lawinengefahr gebietsweise wieder stark angestiegen. Einige Straßen mussten Mittwoch laut ÖAMTC-Informationszentrale gesperrt werden.

Im Salzkammergut sind nach Angaben des ÖAMTC Hallstatt und Obertraun auf dem Straßenweg nicht erreichbar. Gesperrt sind die Hallstättersee Landesstraße abschnittsweise zwischen Gosau und Obertraun sowie die Koppenstraße zwischen Obertraun und Bad Aussee. Auch die Pass Gschütt Straße (B 166) ist zwischen Gosau und Steeg nach einem Lawinenabgang blockiert. Nach Obertraun kommt man zur Zeit nur mit der Bahn, weiter nach Hallstatt nur mit dem Schiff über den Hallstättersee.

In Salzburg ist laut ÖAMTC die Seeleiten Straße (B 152) am Südufer des Attersees zwischen Weißenbach und Unterach nach einem Lawinenabgang gesperrt.

In Vorarlberg musste die Arlberg-Passstraße (B 197) zwischen Rauz und St.Christoph gesperrt werden, berichtet der ÖAMTC. Die Überfahrt über den Arlbergpass zwischen Tirol und Vorarlberg ist somit nicht möglich, ausweichen kann man durch den Arlberg-Straßentunnel (S 16).

Übersicht über Straßensperren und den Straßenzustand:
www.oeamtc.at/verkehrsservice

(Forts. mögl)
ÖAMTC-Informationszentrale / Kö, Gü

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: (01) 71199-1795
iz-presse@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0001