Landtag wählte Direktor des Landes-Rechnungshofes

Herbert Schmalhardt für weitere sechs Jahre bestellt

Bregenz (VLK) - In der heutigen (Mittwoch) Sitzung des
Vorarlberger Landtages wurde Herbert Schmalhardt einstimmig auf weitere sechs Jahre zum Direktor des Landes-Rechnungshofes bestellt.

Schmalhardt war bis zu seiner erstmaligen Bestellung zum RH-Direktor als Unternehmensberater tätig und verfügt über hohe Erfahrung in der Vorarlberger Landesverwaltung. Drei Jahre lang war er Leiter der Verwaltungsakademie und bereits Anfang der 1990-er Jahre hat er sich als Lehrbeauftragter an der Universität Innsbruck mit zahlreichen Vorträgen und Seminaren zum Thema Verwaltungsmanagement einen Namen gemacht.

Um eine noch effizientere Kontrolle zu gewährleisten wurde vom Vorarlberger Landtag 1999 der Landes-Rechnungshof als unabhängige, nur dem Landtag verantwortliche Kontrolleinrichtung geschaffen. Geprüft wird die Gesamtgebarung des Landes, somit alle Abteilungen im Amt der Landesregierung und die angeschlossenen Dienststellen, wie zum Beispiel die Bezirkshauptmannschaften. Weiters Unternehmungen, an denen das Land Vorarlberg allein oder mit mindestens 50 Prozent beteiligt ist. Auch Vereine und Einrichtungen, die für das Land tätig sind, sowie die Gebarung öffentlich-rechtlicher Körperschaften gehören zu den Prüfungsfeldern.

Seit seiner Einrichtung legte der Landes-Rechnungshof 42 Prüfberichte vor. Unter die Lupe genommen wurden unter anderem die VOGEWOSI, die Vorarlberger Krankenhaus-Betriebsgesellschaft, die Fachhochschule Vorarlberg, die Caritas, Vorarlberg Tourismus und jüngst die inatura Erlebnis Naturschau Dornbirn.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0008