AVISO: 10. März - KPÖ-Pressekonferenz zu Initiativen im Gedenkjahr 2005

In Anwesenheit von Fritz Propst und Irma Schwager, die beide im Widerstand gegen die NS-Diktatur tätig waren

Wien (OTS) - Fritz Propst (geb. 1916, Beitritt zur KPÖ im Jahre 1933) war Mitbegründer der Gruppe "Young Austria" im britischen Exil. Anschließend kämpfte Propst in der britischen Armee für die Befreiung Österreichs. Zur Zeit bemüht sich Propst darum, dass die Republik all jene noch lebenden Menschen ehrt, die in den Allierten Armeen ihren Beitrag zur Befreiung Österreichs geleistet haben.

Irma Schwager, geb. 1920, tritt im französischen Internierungslager Gurs der Kommunistischen Partei bei. Nach ihrer Flucht aus dem Lager beteiligt sie sich am antifaschistischen Widerstandskampf in Frankreich. Nach dem Krieg war Schwager langjährige Vorsitzende des Bundes Demokratischer Frauen.

KPÖ-Vorsitzender Walter Baier wird Inhalt und Zielstellung der KPÖ Initiativen zum Gedenkjahr 2005 erläutern. Die Kulturschaffende Eva Brenner, die in Wien lebt und arbeitet, wird über die Vorbereitungen für eine am 7. Mai in Wien stattfindende Veranstaltung, mit welcher das Engagement tausender AntifaschistInnen gewürdigt werden soll, berichten.

Wann: Donnerstag, 10. März, 11 Uhr Ort: Cafe Schottenring, Schottenring 19, 1010 Wien

VertreterInnen der Tages- und Wochenzeitungen, der Privatradios und des ORF sind herzlich willkommen

Rückfragen & Kontakt:

KPÖ
Tel.: 0676/69 69 002
bundesvorstand@kpoe.at
http://www.kpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKP0001