Wegweiserecht - SP-Ludwig: "Wir stehen auf der Seite der Frauen!"

Wien (SPW-K) - "Wir stehen auf der Seite der Frauen und wollen sie in einer schwierigen psychischen Situation vor unzumutbarer Belästigung schützen", reagierte heute SP-Gemeinderätin Martina Ludwig auf Aussagen der Wiener FPÖ. "Das geplante Wegweiserecht ist dazu ein taugliches Mittel." ****

Seit 30 Jahren gebe es in Österreich die Fristenlösung und damit die Möglichkeit des straffreien Schwangerschaftsabbruchs, so Ludwig weiter. "Die Gegner dieser Regelung lassen bis heute ihren Unmut an den betroffenen Frauen aus, in dem sie Abtreibungskliniken - zum Beispiel jene am Wiener Fleischmarkt - belagern und die Frauen, die ohnehin in einer schwierigen psychischen Situation sind, beim Betreten der Klinik belästigen." Das sei eine unhaltbare Situation.

"Nachdem auf Bundesebene nichts geschieht, ist Wien tätig geworden, um die Frauen zu schützen", so Ludwig. "Die Novelle ist derzeit in Begutachtung - alle Parteien sind eingeladen, sich im Interesse der Frauen dieser Initiative anzuschließen!"

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Mag. Michaela Zlamal
Tel.: (01) 4000-81930
Mobil: 0664 826 84 31
michaela.zlamal@spw.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10001