Pilz: Kärntner FPÖ endgültig Fall für Staatsanwalt

Umfassende Anfrage an Justizministerin zu Haider-Pfeifenberger-Komplex

Wien (OTS) - "Egal ob neu gegründet oder alt geworden - die Kärntner FPÖ ist nun endgültig ein Fall für den Staatsanwalt", stellt Peter Pilz, Sicherheitssprecher der Grünen, zu den Enthüllungen in 'News' fest. Pilz begrüßt, dass ein Abgeordneter der Kärntner ÖVP die Anzeige eingebracht hat. Pilz selbst hat gestern eine umfassende Anfrage an die Justizministerin gerichtet. Darin ist der ganze Inhalt der Anzeige enthalten.

Die Grünen erwarten nun von der Justizministerin, Staatsanwältin und Bundeskriminalamt unbeeinflusst arbeiten zu lassen. Für Haider werde es jetzt kritisch: Seine gescheiterten Interventionen zugunsten der Baufirma Strabag würden jetzt ebenso untersucht wie die Vorwürfe zum Haider-Pfeifenberger-Komplex. "Haider hat seine Partei und das Land Kärnten an den Rand des politischen und wirtschaftlichen Bankrotts gebracht. Dazu hat ihm ein Netzwerk, mit dem er ganz Kärnten überzogen hat, gedient. Jetzt kommt alles ans Licht und die Neugründung wird wohl ein Konkursantrag werden", so Pilz.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen, Tel.: +43-1 40110-6697, presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0004