Einladung zur Greenpeace-Pressekonferenz zu Feinstaub in Innsbruck

Aktuelle Messwerte, Gesundheitsbelastung und politische Forderungen

Wien/Innsbruck (OTS) - Im Rahmen der österreichweiten Greenpeace-Messtour misst Greenpeace auch die Feinstaubwerte und die Gesundheitsbelastung der Tiroler Bevölkerung. Tirol ist durch den Transitverkehr ein besonders dem Verkehr ausgesetztes Land. Die Belastung der Menschen ist tatsächlich weit größer als die offiziellen Zahlen zeigen. Feinstaub ist hinter Rauchen und Alkohol bereits die dritthäufigste Todesursache in Österreich.

Bundesregierung und Landespolitiker schieben die Verantwortung gegenseitig ab, statt die bestehenden Gesetze einzuhalten und damit die Feinstaubbelastung zu reduzieren.

Greenpeace zeigt in dieser Pressekonferenz die in Tirol gemessenen Werte, beschreibt die Gesundheitsrisiken und präsentiert die Forderungen, was zu tun ist, um die Gesundheit der Bevölkerung nicht weiter zu gefährden.

Vor dem Stadtcafe wird es auch die Möglichkeit geben, den Greenpeace-Bus beim Messen zu fotografieren.

Zeit: Mittwoch, 16. März 2005, 10 Uhr
Ort: Stadtcafe, Universitätsstraße 1. 6020 Innsbruck

Teilnehmer:
DI Jurrien Westerhof, Greenpeace-Verkehrsexperte
Dr. Klaus Rhomberg, Umweltmediziner

Moderation: MMag. Franko Petri

Wir freuen uns auf Euer/Ihr Kommen!

Rückfragen & Kontakt:

Greenpeace Österreich
MMag. Franko Petri, Pressesprecher
Tel.: (++43-1) 545 45 80/29 od. 0676/514 72 46

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRP0001