Marizzi zu Semmeringtunnel: Kosten steigen, Bauzeit verlängert sich

Bevölkerung wird Wahlkampfschwindel der ÖVP nicht honorieren

Wien (SK) Das neue Bauvorhaben Semmeringtunnel ist nichts
anderes als eine Beruhigungspille der ÖVP für die in der Steiermark anstehenden Gemeinderats- und Landtagswahlen, stellte SPÖ-Abgeordneter Peter Marizzi Mittwoch gegenüber dem Pressedienst der SPÖ fest. Marizzi kritisierte, dass nun eine Verzögerung des Baubeginnes von zumindest vier Jahren stattfindet, dass sich zusätzlich die Bauzeit um ein Drittel verlängert, dass die Kosten der Projektes um Drittel steigen und dass die bisherigen Planungs- und Entwicklungskosten von 100 Millionen Euro "in den Rauchfang geschrieben" werden können. Wenn überhaupt werde der Semmeringtunnel nun frühestens im Jahr 2020 fertig werden, stellte Marizzi unter Verweis auf die nach wie vor nicht gesicherte Finanzierung fest. "Ich bin aber überzeugt, dass die Österreicherinnen und Österreicher diesen Schwindel der ÖVP durchschauen. Es lassen sich die Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher ebenso wenig an der Nase herumführen wie die Steirerinnen und Steirer", schloss Marizzi. (Schluss) ns/mp

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0007