ÖAMTC: Erlebnisorientierte Ausbildung erhöht Verkehrssicherheit

"Lernen durch Erleben" für junge Verkehrsteilnehmer

Wien (ÖAMTC-Presse) - Der ÖAMTC unterstützt unter dem Motto "Lernen durch Erleben" Offensiven in der Verkehrssicherheit für Jugendliche. Fast 10.000 Jugendliche verunglücken jährlich im Straßenverkehr. Laut Statistik Austria waren es 2003 in Oberösterreich von 100.000 Jugendlichen zwischen 15 und 19 Jahren 2.739 Jugendliche, dicht gefolgt von der Steiermark (2.587), Kärnten (2.382), Tirol (2.288) und Salzburg (2.130). Am sichersten sind Jugendliche in Wien im Straßenverkehr unterwegs. In der Bundeshauptstadt sind 2003 717 von 100.000 Jugendlichen verunglückt.

Vor allem bei Pkw- und Mopedunfällen verunglücken Jugendliche tödlich. Allein in Tirol starben 2003 sämtliche verunfallte Jugendliche zwischen 15 und 19 Jahren als Pkw-Insassen oder Moped-Lenker. In Niederösterreich waren 92 Prozent der getöteten Jugendlichen im Pkw unterwegs. Eine erfreuliche Entwicklung bei den Unfallzahlen gibt es nur in Vorarlberg, Burgenland und Wien. In diesen Bundesländern gab es 2003 keine getöteten jugendlichen Pkw-Insassen. "Diese Zahlen zeigen wie wichtig es ist, die Ausbildungsschwerpunkte auf Praxisnähe und Bewusstseinsbildung zu legen", sagt der ÖAMTC-Verkehrssicherheitsexperte Roman Michalek.

Wichtige Schritte waren die Einführung der neuen Moped-Ausbildung, des L-17 Führerscheines und die Mehrphasen-Fahrausbildung. Die Unfallzahlen der ersten Quartale des Jahres 2004 geben dem Konzept Recht: Minus acht Prozent Unfälle bei den Fahranfängern. "Mit solchen erlebnisorientierten Maßnahmen machen wir Jugendliche verkehrssicherer", ist Michalek überzeugt. "Die Ausbildung ist interessanter und spannender geworden. Das gefällt auch den Jugendlichen. Damit ist automatisch die Akzeptanz und der Erfolg größer."

(Schluss)
ÖAMTC-Pressestelle

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC Pressestelle
Tel.: (01) 711 99-1218
pressestelle@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OCP0002