Vladyka: Frauen sind nach wie vor benachteiligt

Eigenständige Existenzsicherung und gesellschaftliche Gleichstellung nur ansatzweise verwirklicht

St. Pölten (SPI) - Nach wie vor verdienen Frauen weniger als ihre männlichen Kollegen, zudem sind Frauen verstärkt als Teilzeit- oder geringfügig Beschäftigte eingestellt. "Frauen verdienen in Niederösterreich im Schnitt um 34,5 Prozent weniger als Männer. Dadurch und weil Frauen überdurchschnittlich oft nur Teilzeitjobs haben, ist für viele von ihnen an die Sicherung einer eigenständigen Existenz oder Pension gar nicht zu denken", so die Frauensprecherin der SPNÖ, LAbg. Christa Vladyka, anlässlich des gestrigen Internationalen Frauentages. "Wenig förderlich für eine echte Gleichstellung von Mann und Frau ist auch die permanente Vermischung von Familien- und Frauenpolitik. Selbstverständlich ist es auch für Frauen wichtig, dass es Kinderbetreuungsmöglichkeiten und Familienförderung gibt, aber es ist eben nicht nur für die Frauen wichtig - durch diese ständige Gleichsetzung wird nach wie vor der Eindruck erweckt, Frauen seien allein für die Kindererziehung zuständig. Hier werden gesellschaftliche Vorurteile auch von politischer Seite sozusagen zementiert", so Vladyka weiter.****

Nach einer Studie halten 71 % die Gleichberechtigung der Frauen nicht verwirklicht. Durch den massiven Einkommensunterschied werden viele Frauen zu "Zuverdienerinnen" degradiert. "So lange es nicht für jede Frau, gleich ob sie Mutter ist oder nicht, möglich ist ein eigenes Einkommen zu haben, das auch tatsächlich existenzsichernd ist, so lange wird eine echte Gleichberechtigung nicht verwirklicht sein! Auch wenn dazu auch der weitere Ausbau der Kinderbetreuungseinrichtungen ein wichtiger Schritt ist, muss endlich die Vermischung von Frauen- und Familienpolitik ein Ende haben", so Vladyka abschließend.
(Schluss) kr

Rückfragen & Kontakt:

Landtagsklub der SPÖ NÖ
Mag. Andreas Fiala
Tel: 02742/9005 DW 12794
Handy: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0001