Wiener Vorlesung zum 80. Geburtstag von Rupert Riedl

Die Wiener Vorlesungen würdigen Rupert Riedl zu seinem 80. Geburtstag

Wien (OTS) - Der Pionier der Meeresbiologie und innovative Evolutionsforscher Rupert Riedl feierte vor wenigen Tagen seinen 80. Geburtstag. Die Wiener Vorlesungen, das Dialogforum der Stadt Wien, würdigten die wissenschaftliche Arbeit Rupert Riedls, die in einem großen internationalen Raum Beachtung fand und findet.

Rupert Riedl war in vielfacher Hinsicht Innovator, Begründer und Anreger. Den Wiener Vorlesungen ist es gelungen, arrivierte "Meisterschüler" Riedls für eine umfassende Würdigung seiner wirksamen Forschungstätigkeit zu gewinnen.

Der Koordinator der Wiener Vorlesungen, Univ.-Prof. Dr. Hubert Christian Ehalt, erinnerte in seiner Einleitung, dass die Stadt Wien vor fast genau 640 Jahren feierlich gelobt hat, ihre Universität, die Alma Mater, zu unterstützen und die Stadt folge diesem Postulat heute mehr und überzeugter denn je.

Rupert Riedl war - so Ehalt - einer der ganz wichtigen Anreger für interdisziplinäre Forschungsarbeit ebenso wie Mahner, der zu einem sorgsamen Umgang mit den knappen Ressourcen des blauen Planeten auffordert.

Der Wiener Zoologieprofessor Jörg Ott würdigte den Meeresbiologen Riedl, der Innsbrucker Limnologe Reinhard Rieger präsentierte den erfolgreichen Morphologen. Prof. Dr. Gerd Müller, der nach Rupert Riedl die Leitung des Konrad Lorenz Institutes für Evolutions- und Kognitionsforschung in Altenberg übernommen hat, zeigte Bedeutung und Wirksamkeit des Theoretischen Biologen, der mit seinen Büchern "Die Strategie der Genesis" und "Die Ordnung des Lebendigen" neue Denkräume in der Biologie eröffnete. Prof. Dr. Franz Wuketits sprach über den Evolutionsforscher und Doz. Dr. Peter Weish über den Umweltschützer Riedl, der Gründungspräsident des Forums Österreichischer Wissenschafter für Umweltschutz war. Den Festvortrag hielt Prof. Dr. Günter Wagner, derzeit Professor am Department of Ecology and Evolutionary Biology in Yale, über die "organismische Wende in der Evolutionsbiologie".

Viele hundert Zuhörerinnen und Zuhörer waren in den Festsaal des Wiener Rathauses zu dieser Würdigung Herrn Prof. Riedls gekommen. Im Publikum waren viele Expertinnen und Experten, Schülerinnen und Schüler Riedls und Studentinnen und Studenten der Fächer, die Rupert Riedl unterrichtet hat.

Der für diesen Anlass zusammengestellte Portraitfilm von Manfred Christ aus dem "Universum"-Team zeigte ein Stück Wissenschaftsgeschichte - von den ersten Expeditionen Riedls in den 50er Jahren bis zu seiner wirksamen Tätigkeit in der Öffentlichkeit in den letzten Jahren.

Die nächsten beiden Wiener Vorlesungen:

o Mittwoch, 9. März 2005, 19 Uhr "Gab es die Stunde Null?" Vortrag: Univ.-Prof. Dr. Gerald Stourzh Kommentar: Univ.-Prof. Dr. Margarethe Grandner Moderation: Dr. Birgitta Bader-Zaar Ort: Wiener Rathaus, Festsaal Zugang: 1., Lichtenfelsgasse 2, Feststiege I Eine Veranstaltung in der Reihe "Österreich Zweite Republik. Befund, Kritik, Perspektive"

o Donnerstag, 10. März 2005, 16 Uhr 7. Wiener Kindervorlesung Univ.-Prof. Dr. Renée Schröder "Kinder, Elter, Großeltern: Warum wir uns ähnlich sind" Ort: Wiener Rathaus, Festsaal Zugang: 1., Lichtenfelsgasse 2, Feststiege eine gemeinsame Initiative mit dem ZOOM Kindermuseum.

(Schluss) gab

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dr. Martin Gabriel
Tel.: 4000/81 842
gab@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004