40. Biathlon-WM in Hochfilzen eröffnet

Sport-Staatssekretär Schweitzer stolz auf diese wunderbare Sportstätte

Wien (OTS) - "Ich denke, dass es richtig war, dieses große internationale Biathlon-Wettkampf- und Trainingszentrum hier in Hochfilzen zu errichten. Die Organisation und Durchführung der Biathlon-WM wird vom Sportland Österreich als weitere Auszeichnung und Verpflichtung empfunden", betont Schweitzer während der Eröffnungsfeier.

Die Biathlon-Hochburg von Hochfilzen ist heuer nach 1978 zum zweiten Mal Austragungsort einer Biathlon-Weltmeisterschaft. Im Zuge der nunmehr 100jährigen Geschichte des ÖSV ein weiterer Meilenstein in der österreichischen Sportgeschichte.

Für die WM sowie die Nachnutzung der Sportinfrastruktur wurden insgesamt 5,8 Mio. Euro investiert. Eine beispielhafte Kooperation zwischen dem Bundeskanzleramt als sportzuständiges Ressort, dem Bundesministerium für Landesverteidigung, dem Land Tirol sowie dem Österreichischen Skiverband.

"Ich wünsche allen Sportlern viel Glück und Erfolg sowie die eine oder andere Medaille für Österreichs Athleten", zeigt sich Schweitzer optimistisch.

Österreichs sportliche Hoffnungen heißen Wolfgang Rottmann, Ludwig Gredler, Wolfgang Perner, Christoph Sumann, Daniel Mesotitsch, Fritz Pinter und Anna Sprung.

Rückfragen & Kontakt:

Staatssekretariat für Sport
Michael Wenzel
Tel.: ++43 1 53 115 4036
Fax: ++43 1 53 115 4065
michael.wenzel@bka.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | STS0003