SP-Driemer: Domenig-Haus in Favoriten bereits unter Denkmalschutz

ÖVP Favoriten kommt mit ihrer Forderung wieder einmal viel zu spät

Wien (SPW-K) - "Wer in der Politik zu spät kommt, den bestrafen bekanntlich die WählerInnen. So gesehen bestehen schlechte Zukunftsaussichen für die ÖVP Favoriten", stellte Feitag der Vorsitzende des Stadtentwicklungsausschusses des Wiener Gemeinderates, Johann Driemer, in einer Replik im Pressedienst der SPÖ Wien zu der Forderungen des Klubobmanns der Bezirks-ÖVP, Kohl, das Domenig-Haus, eine ehemalige Bank-Filiale in der Favoritenstraße, unter Denkmalschutz zu stellen, fest. Driemer: "Ein diesbezügliches Ansuchen gegenüber dem Bundesdenkmalamt, so Driemer, ist bereits im vergangenen Jahr erfolgt, unterdessen steht das Haus, wie auch zahlreiche Medien bereits Ende vergangenen Jahres berichteten, unter Denkmalschutz. Die Kohl-Forderung ist also nichts anderes als ein schlechter Versuch, auf einen längst abgefahrenen Zug aufzuspringen". (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Tel.: (01) 4000-81923

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10005