Tsunami-Hotline nur während Bürozeiten besetzt

Bregenz (VLK) - Auch zehn Wochen nach der Flutkatastrophe in Südasien ist die Serviceline des Landes für Angehörige von Opfern (05574/511-21113) nach wie vor aktiv. Das Telefon ist aber künftig nur noch während der Bürozeiten (Montag bis Freitag, 8.00 bis 17.00 Uhr) besetzt.

In den vergangenen Wochen wurde mit Angehörigen aller noch vermisster Vorarlberger Kontakt aufgenommen, die psychologische Betreuung durch das Kriseninterventionsteam (KIT) ist gewährleistet. Dass noch neue Vermisstenfälle auftauchen, ist nicht zu erwarten.

Die Notwendigkeit einer rund um die Uhr erreichbaren Servicestelle ist daher nicht mehr gegeben. Anfragen - insbesondere in versicherungs-, arbeits- oder steuerrechtlichen Angelegenheiten -werden aber weiterhin während der üblichen Amtsstunden entgegengenommen.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0006