27. Puppentheatertage in Mistelbach

Mehr als 30 Theater aus 17 Ländern sagten bereits zu

St. Pölten (NLK) - "Aus dem Rahmen gefallen", so der Titel der 27. Internationalen Puppentheatertage vom 25. bis 30. Oktober in Mistelbach, bietet in vielerlei Hinsicht Ungewöhnliches: Die Puppenspieler werden die kleinen und großen ZuschauerInnen mehr denn je fordern, über Spielinhalte nachzudenken. Sie werden die Grenzen zu anderen dramatischen Künsten ausloten und sich dabei Themen zuwenden, die man normalerweise in einem Theater mit Figuren nicht erwartet.

Mehr als 30 Theater aus 17 Ländern sind heuer in Mistelbach vertreten. Zusagen trafen bereits aus England, Finnland, Bulgarien, Ungarn, Russland, Deutschland, Serbien, Italien, Spanien, den Niederlanden und der Slowakei, aus Norwegen, USA, Kenia, Brasilien, der Schweiz und Österreich ein.

Das Plakat der 27. Internationalen Puppentheatertage 2005 gestaltet Adi Holzer. Der international bekannte Künstler wurde 1936 geboren und stammt aus Stockerau, wohnt aber seit 30 Jahren in Dänemark. Er besitzt außerdem eine Galerie in Kärnten. Holzers Werke wurden in der ganzen Welt ausgestellt, u. a. in Australien, Japan, den Vereinigten Staaten und Argentinien.

Weitere Informationen: Kulturamt der Stadtgemeinde Mistelbach, 2130 Mistelbach, Hauptplatz 6, Telefon 02572/2515-5271, e-mail kultur@mistelbach.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12312
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0009