Csörgits: Arbeitnehmerinnen-Rechte zählen für Frauenministerin offenbar nicht

Aus Frauenratgeberin wurde Stichwort Gewerkschaft eliminiert

Wien (ÖGB) - "Die neue Frauenratgeberin, die heute von Frauenministerin Rauch-Kallat präsentiert wurde, zeigt deutlich die arbeitnehmerinnen-feindliche Haltung der Regierung auf: Obwohl das Nachschlagewerk um beinah 100 Seiten ausgeweitet wurde, ist das Schlagwort 'Gewerkschaften' aus dem Stichwortverzeichnis verschwunden", kritisiert ÖGB-Frauenvorsitzende und Vizepräsidentin Renate Csörgits. Sie fordert von Frauenministerin Rauch-Kallat eine Erklärung für die Streichung der Gewerkschaften aus dem Stichwortverzeichnis ein.++++

"Frauen wollen beides: Beruf und Job. Damit ihre Rechte im Berufsleben gewahrt und vertreten werden, sind die ÖGB-Frauen da. Auch der Frauenministerin sollte es ein Anliegen sein, dass die Frauen ihre Interessenvertretung in der 'Frauenratgeberin' leicht finden. Doch anscheinend wurden alle Organisationen, die die Frau Ministerin als unbequem empfindet, weil sie ihre Politik kritisieren, aus der Frauenratgeberin verbannt oder weit hinten versteckt", so Csörgits.

Sucht frau in dem Nachschlagewerk etwa im Stichwortverzeichnis unter Gewerkschaft, wird sie überhaupt nicht mehr fündig. Zu finden sind die ÖGB-Frauen nur für jene, die im Adressenverzeichnis unter Interessenvertretungen und dort wieder unter "Wien" nachschlagen. Dabei sind die ÖGB-Frauen natürlich in allen Bundesländern vertreten - und waren so bis dato auch in der Frauenratgeberin angeführt. "Politische Zensur stand bei der Gestaltung der Frauenratgeberin im Vordergrund statt die Benutzerinnenfreundlichkeit. Die Frauenministerin erweist den Frauen, die sich über ihre Rechte im Arbeitsleben, aber auch beim Wiedereinstieg informieren wollen, damit einen schlechten Dienst", so Csörgits.

ÖGB, 4. März
2005
Nr. 139

Rückfragen & Kontakt:

ÖGB Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Martina Fassler
Tel.: (++43-1) 534 44/480 DW
Fax: (++43-1) 533 52 93
http://www.oegb.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0003