IS Inkasso Service Gruppe 2004: Erstklassiges Geschäftsjahr

Wien (OTS) -

  • Transaktionsvolumen gesteigert: +24% auf EUR 48,6 Mio.
  • Auftragseingänge erhöht: +31% auf 409.401
  • Österreichische Marktführerschaft weiter ausgebaut
  • Marktanteil 33,5%
  • Internationale Präsenz verstärkt:
  • Eröffnung einer Zweigstelle in München
  • Eintritt in den slowenischen Markt
  • Kooperation mit italienischem Inkassobüro MCR
  • 2005: Ausbau der Marktposition in den Auslandsmärkten

2004 verzeichnete die IS Inkasso Service Gruppe ein Rekordjahr:
Das Transaktionsvolumen stieg um rund ein Viertel, die Auftragseingänge um fast ein Drittel. Die Expansion in Richtung Süd-Ost-Europa konnte weiter fortgesetzt werden: Neben der Schweiz, Deutschland, Tschechien und Kroatien ist das Unternehmen jetzt auch in Slowenien und Italien aktiv.

IS INKASSO SERVICE ÖSTERREICH

Zunehmende Nachfrage im Inkassobereich

Das Transaktionsvolumen - alle erfolgreich eingebrachten Forderungen - der rund 45 in Österreich tätigen Inkassounternehmen erhöhte sich 2004 gegenüber dem Vorjahr um geschätzte 19% auf EUR 125 Mio. Demnach nutzen immer mehr Unternehmen die Services von Inkassodienstleistern.

IS Inkasso Service: Transaktionsvolumen über Branchenschnitt

IS Inkasso Service steigerte 2004 das Transaktionsvolumen um rund 24% auf EUR 41,9 Mio. Damit lag das Wachstum wieder deutlich über dem Branchenschnitt von 19,1%. Walter Niedermayr, Geschäftsführer IS Inkasso Service, erklärt: "Damit haben wir unsere Marktführerschaft auf einen Marktanteil von 33,5% ausgebaut und unsere Nummer 1 Position weiter abgesichert."

Geschäftsfelder im Wachstum

Diese positive Performance ist in erster Linie auf kräftige Zuwächse in den Bereichen Telekommunikation und Dienstleistungen zurückzuführen. Aber auch Geschäftsfelder wie Geld, Kredit & Versicherungen, Industrie oder Handel entwickelten sich erfreulich.

Zahlreiche Neukunden gewonnen

Die Auftragseingänge verzeichneten ebenfalls einen Anstieg: Sie erhöhten sich um rund 45% auf knapp 302.000. Auch auf Kundenseite setzt sich dieser Trend fort: Rund 15.120 Kunden vertrauen auf die Leistungen von IS Inkasso Service. Speziell in der Telekommunikation konnten Neukunden wie die Telefonieanbieter Tele 2 und Hutchison "3" gewonnen werden.

Erfolgsfaktor Inkasso Scoring

Um die Einbringungsquote weiter zu erhöhen, initiierte IS Inkasso Service bereits im Jahr 2003 das Projekt "Inkasso Scoring". 2004 erfolgte die Monitoringphase und Feineinstellung. Grundlage des Systems bildet ein dem Schuldner zugewiesener Scoringwert. Je nach Einstufung, kann das Unternehmen speziell auf diesen Fall zugeschnittene Maßnahmen setzen und somit eine noch effizientere Bearbeitung der übergebenen Aufträge sicherstellen.

Modernes Online-Service: net.inkasso

Erfolgreich entwickelte sich auch das Online-Service net.inkasso. Das moderne Internet-Tool ist ein effizientes Instrument, um den eigenen Zahlungsverkehr zu steuern und das Mahnwesen zu optimieren. Insgesamt nutzen bereits 2.100 Kunden dieses Angebot - vor allem Branchen wie Dienstleistungen und Handel nehmen verstärkt die Net-Technologie in Anspruch.

2005: Ausbau des Leistungsspektrums

Im Jahr 2005 liegt der Unternehmensfokus auf der Sicherung der Marktposition. Ein wichtiger Schritt ist der Ausbau des Leistungsspektrums um vor- und nachgelagerte sowie verwandte Services.

IS INKASSO SERVICE AUSLANDSMÄRKTE: MARKTEINTRITT IN SLOWENIEN & KOOPERATION IN ITALIEN

Das Transaktionsvolumen in den Auslandsmärkten betrug 2004 rund 14% des gesamten Transaktionsvolumens. 34 Mitarbeiter betreuen die Märkte außerhalb Österreichs. In der Schweiz und in Deutschland ist IS Inkasso Service seit 1996 bzw. seit 1998 tätig. 2003 erfolgte der Markteintritt in Tschechien und Kroatien. 2004 wurde die Expansion mit Slowenien und Italien weiter vorangetrieben.

Transaktionsvolumen weiter gesteigert

SCHWEIZ: Das Transaktionsvolumen in der Schweiz erhöhte sich im Vergleich zum Vorjahr um 16,7% auf EUR 3,5 Mio. Ausschlaggebend waren vor allem Steigerungen in den Branchen Handel und Dienstleistungen. Weitere positive Volumenzuwächse verzeichneten Gewerbe & Handwerk sowie Medien & Print. Ein Plus zeigten auch die Auftragseingänge: Sie kletterten um 2,7% auf rund 41.000. Dies ist besonders auf Aufträge von Neukunden wie Swisscard (Visa, MasterCard, American Express) oder Westfalia zurückzuführen.
Für das Jahr 2005 erwartet IS Inkasso Service wieder eine positive Entwicklung mit einer Erhöhung des Transaktionsvolumens.

Zunehmende Nutzung der Services

DEUTSCHLAND: 2004 stieg das Transaktionsvolumen um 17,4% auf EUR 2,7 Mio. Diese positive Volumensteigerung ergibt sich in erster Linie aus kräftigen Zuwächsen in den Bereichen Handel und Telekommunikation. Bei den Auftragseingängen ist ein geringer Rückgang auf rund 58.100 zu verzeichnen. Ausschlaggebend dafür war eine im Vorjahr überdurchschnittlich hohe Forderungsübergabe eines Neukunden. Die Kundenbasis konnte weiter ausgebaut werden: So übergaben Kunden wie der Telefonieanbieter VarTec oder KOCH Media Teile ihres Forderungsmanagements.

2005 ist eine groß angelegte Marktoffensive geplant. Im Mittelpunkt der Aktivitäten steht ein 4-Säulen-Programm: Abhängig von Unternehmensgröße und Branche setzt IS Inkasso Service spezifische Marketingaktivitäten.

Transaktionsvolumen knapp verdreifacht

TSCHECHIEN: Die Geschäfte in Tschechien entwickeln sich bis dato nach Plan. So konnte 2004 das Transaktionsvolumen um knapp das Dreifache - auf EUR 242.000 - gesteigert werden. Die Nachfrage war in den Bereichen Industrie, Telekommunikation und Freie Berufe sehr zufrieden stellend. Speziell mit Flaga Plyn oder Pechasani konnten einige Neukunden in die Referenzliste aufgenommen werden. Vorrangiges Ziel für 2005 ist die nachhaltige Verankerung im tschechischen Markt. Darüber hinaus konzentriert sich IS Inkasso Service verstärkt auf den Energiesektor.

Großes Potenzial: Auftragseingänge verdoppelt

KROATIEN: Seit Anfang 2003 betreut IS Inkasso Service VIPnet - die kroatische Tochter von mobilkom austria. Das Pilotprojekt erwies sich als optimaler Einstieg. 2004 hat sich das Transaktionsvolumen fast verfünffacht auf EUR 307.000 Mio. Ebenso erfreulich entwickelten sich die Auftragseingänge: Sie verdoppelten sich auf rund 5.000. Kunden wurden speziell im Bereich Telekommunikation gewonnen.

Entwickelt sich der Markt weiterhin so positiv, ist 2005 die Eröffnung einer eigenen Niederlassung geplant.

Erfolgreicher Einstieg in einen viel versprechenden Markt

SLOWENIEN: Seit Oktober betreibt IS Inkasso Service - im Rahmen eines Pilotprojektes - offene Forderungen des slowenischen Mobilfunkanbieters Si.mobil. Die Kooperation erwies sich bis dato als optimale Chance, auf dem viel versprechenden slowenischen Markt Fuß zu fassen.

Anfang 2005 wurde ein Standort in Kranj eröffnet, um eine bestmögliche Betreuung des Kunden sicherzustellen.

Ausbau der Geschäfte: Kooperation in Italien

ITALIEN: Seit Mitte des Jahres 2004 verfügt IS Inkasso Service über eine Kooperation mit dem italienischen Inkassobüro MRC. Kunden mit Forderungen von Schuldnern mit Wohnsitz in Italien werden somit noch besser betreut: IS Inkasso Service übernimmt die gesamte Abwicklung und Korrespondenz, der Kunde trägt auch für die Betreibung in Italien keinerlei Kosten.

Rückfragen & Kontakt:

IS Inkasso Service
Walter Niedermayr
Südtirolerstraße 9, 4013 Linz
Tel.: 0732/60 06 31-155,
Fax 0732/66 59 84
E-Mail: w.niedermayr@inkasso.at

Menedetter PR
Mag. Sabine Essl
Stoß im Himmel 1, 1010 Wien
Tel.: 0664/226 90 08,
Fax: 01/533 23 80-44
E-Mail: essl@menedetter-pr.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002