Aktuelle Umfrage "Strommarkt in Österreich"

Für Stromwechsler zählt neben dem Preis auch die Herkunft des Stroms

Wien (OTS) - Eine aktuelle Umfrage der oekostrom AG zeigt, dass
das Umweltbewusstsein beim Stromeinkauf mitentscheidet. Die Herkunft und Form der Stromerzeugung ist neben günstigen Stromtarifen das wichtigste Kriterium bei einem Wechsel des Stromanbieters. Die Wechsel-Freude der Österreicher ist aber nach wie vor gering.

Drei Jahre nach der Liberalisierung des österreichischen Strommarktes kann nur jeder fünfte Österreicher einen alternativen Stromversorger namentlich nennen. Das ist die alarmierende Aussage einer aktuellen Umfrage der oekostrom AG über den "Strommarkt in Österreich". Immerhin 5% der Befragten können spontan die oekostrom AG nennen. Damit ist sie der bekannteste unabhängige Anbieter am österreichischen Strommarkt.

Als wichtigste Gründe für einen Wechsel werden "günstiger Stromtarif", "Verlässlichkeit bei der Stromversorgung" und "Herkunft und Form der Stromerzeugung" genannt. Die "Verlässlichkeit bei der Stromversorgung" ist allerdings nicht Sache des Stromlieferanten, sondern des Netzbetreibers. "Es ist ärgerlich, dass die Ex-Monopolisten immer noch die Versorgungssicherheit auf ihre Fahnen heften und somit die Kunden verunsichern", ärgert sich Ulfert Höhne, Vorstand der oekostrom AG. "Die Sicherheit der Versorgung ist komplett unabhängig davon, welchen Stromanlieferanten man wählt!"

Bei den sogenannten Changern, also jenen Befragten, die den Anbieter bereits gewechselt haben oder planen dies zu tun, ist neben dem Preis die Herkunft des Stroms das wichtigste Kriterium. "Es macht keinen Sinn, wenn die Liberalisierung dauernd nur über den billigsten Preis definiert wird", meint Peter Molnar, Geschäftsführer der oekostrom Vertriebs GmbH. "Die Kunden interessieren sich auch für eine saubere Stromversorgung zu adäquaten Preisen."

7% aller Befragten gaben auf einer Skala von 1 bis 10 ihre Bereitschaft an "sofort und ohne jegliche Einschränkung (Note 10)" mehr für sauberen Strom - durchschnittlich 40 bis 50 Euro pro Jahr -zu bezahlen, bei den Changern sind es sogar 13%. "Die oekostrom AG ist einer der erfolgreichsten Anbieter in Österreich und beweist, dass ein glaubwürdiges Angebot im Markt bestehen kann", meint Peter Molnar abschließend.

OGM-Umfrage Jänner 2005, 492 durchgeführte Telefon-Interviews, max. Schwankungsbreite +/- 4,5%
Grafik:
http://www.oekostrom.at/downloads/4560946d4301_Grafik_Wechselgruende.
jpg

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Peter Molnar
Geschäftsführer oekostrom Vertriebs GmbH
Tel. 01-961.05.61-31; 0676/680 12 91
E-Mail: molnar@oekostrom.at
www.oekostrom.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OEK0001