Neugebauer: Abstimmungsergebnis der Pflichtschullehrer hat für mich bindende Wirkung

Wien (OTS) - Seit Montag stimmen rund 75.000 Pädagogen an den allgemeinbildenden Pflichtschulen (Volks-, Haupt-, Sonder- und Polytechnische Schulen) über ihr Arbeitszeitmodell im kommenden Schuljahr ab.. Sie können dabei zwischen dem derzeit befristet geltenden und im Sommer auslaufenden "LDG neu" und den Regelungen des Budgetbegleitgesetzes wählen. "Die Pflichtschullehrer wissen selbst am besten, welches Arbeitszeitmodell für den Unterricht und die Schüler am besten geeignet und auch pädagogisch am sinnvollsten ist", sagte heute, Freitag, ÖAAB-Bundesobmann und GÖD-Vorsitzender Abg.z.NR Fritz Neugebauer.

Der ÖAAB-Bundesobmann ließ keinen Zweifel daran aufkommen, dass die Entscheidung der Pflichtschullehrer für ihn auch unbedingte bindende Wirkung entfaltet. "Aus demokratiepolitischen Gründen ist die Entscheidung, die von den Kolleginnen und Kollegen getroffen werden wird, für mich auf jeden Fall bindend und wird von mir in dieser Form dann selbstverständlich unterstützt werden", schloss Neugebauer.

Rückfragen & Kontakt:

ÖAAB-Bundesleitung
PR & Kommunikation
Tel: 01 / 40 141 224
Fax: 01 / 40 141 229
E-Mail: presse@oeaab.com
www.oeaab.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AAB0001