Wiener Grüne: Sinkende Frauenarbeitslosigkeit darf nicht über steigende Frauenarmut hinwegtäuschen

Vana fordert mehr und bessere Arbeitsplätze für Frauen

Wien (OTS) - 32.274 Frauen waren im Februar beim AMS arbeitslos gemeldet. Für die Grüne arbeitsmarktpolitische Sprecherin, Monika Vana, eine besorgniserregende Zahl. Ein leichter statistischer Rückgang zum Vorjahresmonat ist kein Grund für eine Erfolgsmeldung. Vana betont: "Ein sinken bei den Arbeitslosenzahlen darf nicht über steigende Frauenarmut in Wien hinwegtäuschen."

Viele der sich in Beschäftigung befindenden Frauen können von ihrem Einkommen nicht leben, kritisiert Vana. Teilzeitarbeit und geringfügige Beschäftigung ist weiblich. Frauen verdienen immer weniger, wie der aktuelle Rechnungshofbericht zur Einkommenssituation bestätigt. Vana fordert daher von der Stadt Wien mehr Engagement, um mehr und bessere Arbeitsplätze für Frauen zu schaffen.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat
Mag. Katja Robotka-Svejkovsky
Tel.: (++43-1) 4000 - 81814
Mobil: 0664 22 17 262
katja.robotka@gruene.at
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0005