VP-Rothauer: Danke fürs Aufwachen, Frau Kaufmann!

Mariahilfer Bezirksvorsteherin folgt endlich den ÖVP-Vorschlägen fürs Mariahilfer Platzl

Wien (VP-Klub) - "Endlich wacht die Bezirksvorsteherin vom
sechsten Bezirk auf und gibt den von uns längst geforderten Startschuss für die Neugestaltung des Mariahilfer Platzls", betonte heute ÖVP Wien Stadträtin Herlinde Rothauer.

Auch den von der ÖVP Wien im Rahmen einer Publikumsveranstaltung geforderten Gestaltungswettbewerb ist Kaufmann nunmehr bereit umzusetzen. Dafür sei es höchste Zeit, denn die städtebauliche Chance für das Entree einer der wichtigsten Einkaufsstraßen Wiens darf nicht länger ungenützt bleiben. Die Volkspartei hat schon vor einiger Zeit entsprechende Vorschläge zur architektonischen Neudefinition des derzeitigen Schandfleckes eingebracht, um der endlosen Diskussion rund um das Mariahilfer Platzl eine sachliche Grundlage zu geben.

"Es freut uns, dass unsere Bemühungen offenbar dazu beigetragen haben, Schwung in die Sache zu bringen und Kaufmann zum Handeln zu bewegen. Wir werden jetzt darauf achten, dass die Ergebnisse des Verfahrens auch umgesetzt werden und nicht weiterhin die altbekannte Verzögerungstaktik seitens der Bezirksvorsteherin bei diesem Projekt zum Tragen kommt", schloss Rothauer.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse@oevp.wien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0005