Gemeinderatsausschuss beschließt Investitionen in das Wiener Bildungsnetz

Wien (SPW-K) - "Im Wiener Gemeinderatsausschuss für Jugend, Bildung, Information und Sport wurden heute Investitionen in der Höhe von 21 Mio Euro in das Wiener Bildungsnetz beschlossen. "Wie bereits bei der Regierungsklausur angekündigt, werden in den kommenden drei Jahren die EDV-Geräte an den öffentlichen Wiener Pflichtschulen komplett erneuert", freut sich die Wiener SP-Gemeinderätin und Vorsitzende des Wiener Bildungsservers, Barbara Novak. "Es geht uns darum, den SchülerInnen auch künftig eine qualitativ hochwertige Wissensvermittlung zu sichern."

Im Rahmen des Projekts "Wiener Bildungsnetz" wurde von 1998 bis 2000 für sämtliche der rund 400 Wiener Pflichtschulen ein Computernetzwerk geschaffen, das es den Schulen erlaubt, untereinander über Glasfaser und Breitband zu kommunizieren. "In jeder Volksschulklasse stehen heute zwei Computer, selbstverständlich mit Druckern und Internet-Zugang. Auch Haupt- und Sonderschulen, Polytechnische Lehrgänge und Berufsschulen sowie weitere Wiener Bildungseinrichtungen sind an das Bildungsnetz angeschlossen", betont Novak. "Der Gedanke dahinter ist, allen SchülerInnen gleiche Zukunftschancen beim Erlernen des Umganges mit neuen Medien zu eröffnen."

Nun werden die Endgeräte - also die Computer und Drucker in den Schulen - komplett erneuert bzw. ausgetauscht. "Wien setzt schon bei den Jüngsten auf neue Technologien, um sie mit diesen wichtigen Medien rechtzeitig vertraut zu machen. Es wäre zu wünschen, das sich das auch in den Bundesschulen fortsetzt und Ministerin Gehrer endlich Geld in die Hand nimmt, um auch diese Schulen mit genügend Computern und Internet-Zugängen auszustatten!" so Novak abschließend. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Mag. Michaela Zlamal
Tel.: (01) 4000-81930
Mobil: 0664 826 84 31
michaela.zlamal@spw.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10003